Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Einführung
2 Virtuelle Maschinen im Unternehmen
3 Virtualisierungssoftware – eine Marktübersicht
4 Auswahl der möglichen virtuellen Maschine
5 Auswahl der richtigen Virtualisierungssoftware
6 Auswahl der richtigen physikalischen Infrastruktur
7 Installation und Update des Wirt-Systems
8 Verwaltung der Virtualisierungssoftware
9 Virtuelle Netzwerke
10 Virtuelle Festplatten
11 Erstellung einer virtuellen Maschine
12 Verwaltung der virtuellen Maschinen
13 VMware VirtualCenter
14 Skriptierung und Programmierung unter VMware und MS Virtual Server
15 Backup, Restore und Disaster Recovery
16 Templates (VM-Vorlagen)
17 Zusatzsoftware
18 Nützliche Adressen im Web
A Clustereinrichtung und Beispielumgebungen
B Kommandozeile und wichtige Dateien
C Häufige Fragen
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 17,5 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
VMware und Microsoft Virtual Server von Dennis Zimmer
Virtuelle Server im professionellen Einsatz
Buch: VMware und Microsoft Virtual Server

VMware und Microsoft Virtual Server
geb., mit CD
612 S., 49,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-89842-701-2
Pfeil 5 Auswahl der richtigen Virtualisierungssoftware
Pfeil 5.1 Anforderungen
Pfeil 5.1.1 Größe der Infrastruktur
Pfeil 5.1.2 Verfügbarkeit
Pfeil 5.1.3 Performance
Pfeil 5.1.4 Infrastruktur
Pfeil 5.2 Betriebssystem
Pfeil 5.3 Administration
Pfeil 5.3.1 VMware GSX
Pfeil 5.3.2 Microsoft Virtual Server
Pfeil 5.3.3 VMware ESX
Pfeil 5.3.4 VMware VirtualCenter
Pfeil 5.4 Sicherheit
Pfeil 5.5 Kosten
Pfeil 5.5.1 Lizenzkosten
Pfeil 5.5.2 Hardwarekosten
Pfeil 5.6 Zusammenfassung


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

5.4 Sicherheit topZur vorigen Überschrift

Da ein Angriff auf das Wirt-System schlimme Folgen für die gesamte virtuelle Landschaft haben kann, sollten Sie diesem Thema Ihre besondere Aufmerksamkeit widmen. Die Virtualisierungsprodukte bieten Ihnen eine Vielzahl von Sicherheitsfunktionen, was die Administration der virtuellen Maschinen angeht. Da VMware ESX ein eigenes gehärtetes und genau auf den Bedarf der Virtualisierung abgestimmtes Betriebssystem mitbringt, existieren hier deutlich weniger Sicherheitslücken. Falls trotzdem Lücken entstehen sollten, werden die Patches direkt durch VMware auf der Webseite bereitgestellt.

Falls das Wirt-Betriebssystem unter Ihrer Aufsicht steht, ist es zwingend erforderlich, alle Sicherheitsaktualisierungen möglichst zeitnah einzuspielen. Auf diesem System sollten zudem möglichst keine weiteren Applikationen laufen, die ja unter Umständen sowohl die Leistung der ganzen virtuellen Infrastruktur beeinträchtigen als auch die Sicherheit des Wirt-Systems gefährden könnten. Darüber hinaus sollten Dienste, die vom Betriebssystem zur Verfügung gestellt, aber nicht benötigt werden, ebenfalls deaktiviert bzw. deinstalliert werden.

Bedenken Sie immer, dass jeder Dienst und jede Anwendung einen zusätzlichen Angriffspunkt bildet, den es zu überwachen und ständig zu aktualisieren gilt. Ein erfolgreicher Angriff auf das Wirt-System bedeutet im schlimmsten Falle den Ausfall aller virtuellen Maschinen oder deren Manipulation durch den Angreifer.

Entscheidende Kriterien bei der Frage, welches Wirt-Betriebssystem als Grundlage dienen soll, sind die Funktionalität, die Sicherheit und die Performance. Wenn nicht die internen Administratoren über sehr gute Kenntnisse in der Härtung des Wirt-Betriebssystems verfügen, dann sollten externe Berater hinzugezogen werden, um für ein sicheres Wirt-Betriebssystem zu sorgen und damit einen großen Schritt hin zu einer sicheren virtuellen Infrastruktur zu tun.

Falls Sie dem geschilderten Problematik aus dem Weg gehen wollen, dann sollten Sie mit VMware mit dem VMware ESX Server auf eine Kombination von Wirt-Betriebssystem und Virtualisierungssoftware zurückgreifen, in der fertige Sicherheitslösungen integriert sind. Das Erteilen von Benutzerberechtigungen und das Einspielen von Softwareaktualisierungen bleibt Ihnen allerdings auch hier nicht erspart. Da man allein über die Betriebssystemsicherheit mehrere Bücher schreiben könnte und auch schon etliche Fachliteratur zu diesem Thema auf dem Markt erhältlich ist, werde ich dieses Thema nicht weiter vertiefen.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






<< zurück
  Aktuelle Bücher von
  Dennis Zimmer
Zum Katalog: VMware ESX 3.5 Automatisierung, Befehle, Scripting





 VMware ESX 3.5
 Automatisierung,
 Befehle, Scripting


Zum Katalog: VMware Infrastructure 4





 VMware
 Infrastructure 4


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Xen Das umfassende Handbuch






 Xen
 Das umfassende
 Handbuch


Zum Katalog: Windows Server 2008






 Windows Server 2008


Zum Katalog: Office SharePoint Server






 Office SharePoint
 Server


Zum Katalog: Exchange Server 2007






 Exchange Server 2007


Zum Katalog: Ubuntu GNU/Linux






 Ubuntu GNU/Linux


Zum Katalog: IT-Handbuch für Fachinformatiker






 IT-Handbuch für
 Fachinformatiker


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2005
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de