Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Leitfaden
1 Die Wurzeln von Ubuntu
2 Was ist Ubuntu?
3 Die Versionen im Detail
4 Die Möglichkeiten der beiliegenden DVDs
5 Daten aus Windows sichern
6 Die Installation
7 Erste Schritte
8 Kubuntu und Xubuntu
9 Ubuntu mobil
10 Programme und Pakete installieren
11 Internet und E-Mail
12 Office
13 Grafik und Bildbearbeitung
14 Multimedia
15 Das Terminal
16 Programmierung und Design
17 Einrichtung der grundlegenden Hardware
18 Software- und Paketverwaltung
19 Architektur
20 Backup und Sicherheit
21 Desktop-Virtualisierung
22 Server-Installation
23 Sicherheit und Monitoring
24 Netzwerke
25 Server im Heim- und Firmennetzwerk
26 Der Server im Internet
27 Server-Virtualisierung mit KVM
28 Server-Virtualisierung mit Xen
29 Hilfe
30 Befehlsreferenz
Mark Shuttleworth
Glossar
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 34,8 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Ubuntu GNU/Linux von Marcus Fischer
Das umfassende Handbuch, aktuell zu Ubuntu 10.04 LTS "Lucid Lynx"
Buch: Ubuntu GNU/Linux

Ubuntu GNU/Linux
5., aktualisierte und erweiterte Auflage, gebunden, mit 2 DVDs
1.104 S., 39,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-8362-1654-8
Pfeil 7 Erste Schritte
Pfeil 7.1 Die Anmeldung
Pfeil 7.2 Die Arbeitsfläche
Pfeil 7.2.1 Der Menübereich
Pfeil 7.2.2 Das Me-Menü
Pfeil 7.2.3 Das Aktionsmenü
Pfeil 7.2.4 Die Panels
Pfeil 7.2.5 Nautilus – der Browser
Pfeil 7.2.6 Programme starten
Pfeil 7.2.7 Terminal
Pfeil 7.2.8 Editor
Pfeil 7.2.9 Zugriff auf Ressourcen
Pfeil 7.2.10 Das Erscheinungsbild ändern
Pfeil 7.2.11 Benutzerverwaltung
Pfeil 7.2.12 Aktualisierung des Systems
Pfeil 7.2.13 Lokalisierung und Zeit
Pfeil 7.3 Standard-Hardware anpassen
Pfeil 7.3.1 Eingabegeräte
Pfeil 7.3.2 Externe Festplatte nutzen


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

7.3 Standard-Hardware anpassen Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit dem Feintuning der Hardware für den täglichen Betrieb: Tastatur, Maus, Drucker, Festplatte und CD/DVD-Laufwerke können mit einigen Kniffen optimiert werden.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

7.3.1 Eingabegeräte Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Zur Konfiguration von Maus und Tastatur bietet Ubuntu die üblichen Werkzeuge (siehe Abbildung 7.26) im GNOME-Menü unter System · Einstellungen · Tastatur bzw. System · Einstellungen · Maus. Kubuntu stellt diese Werkzeuge unter K-Menü · Systemeinstellungen · Tastatur und K-Menü · Systemeinstellungen · Regionaleinstellungen & Zugangshilfen bzw. K-Menü · Systemeinstellungen · Maus zur Verfügung.

Mäuse

Bei komplexen Mäusen haben Sie die Möglichkeit, diese in der Datei xorg.conf in der Sektion Input Device zu definieren.

Ein Beispiel:

Section "InputDevice"
  Identifier   "Configured Mouse"
  Driver       "mouse"
  Option       "CorePointer"
  Option       "Device"      "/dev/input/mice"
  Option       "Protocol"    "ImPS/2"
  Option       "Emulate3Buttons"     "true"
  Option       "ZAxisMapping"    "4 5"
EndSection

Abbildung 7.26 Unter GNOME haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, das Verhalten Ihrer Maus zu beeinflussen. Sie können hier auch das Verhalten für Linkshänder definieren.

Abbildung 7.27 Einstellen des Doppelklicks unter KDE

Bei der Maus aus dem genannten Beispiel handelt es sich um eine zusätzlich angeschlossene USB-Maus an einem Laptop (ImPS/2), bei der das Scrollrad aktiviert wurde (ZAxisMapping 4 5). Das Drücken beider Maustasten interpretiert das System als eine virtuelle mittlere Maustaste.

Apropos Laptop: Auch die weitverbreiteten Synaptic-Touchpads werden mittlerweile ohne Probleme unterstützt; Ubuntu konfiguriert sogar das Softscrolling via Touchpad-Rand.

Multimedia-Tastaturen nutzen

Um Multimedia-Tastaturen zu benutzen, gibt es das Programm lineak, das für eine Vielzahl der handelsüblichen Tastaturen eingesetzt werden kann. Dazu müssen Sie folgende Pakete aus der Universe-Sektion installieren: lineak-defaultplugin, lineak-kdeplugins, lineak-xosdplugin, lineakd. Nach der Installation der Pakete muss lineak noch konfiguriert werden.

Geben Sie zunächst folgenden Befehl in einem Terminal ein:

lineakd -l

Darauf erscheint eine Übersicht, in der sämtliche unterstützten Tastaturen aufgelistet sind. Wählen Sie aus der Liste Ihre spezielle Tastatur aus.

Die Tastatur wird anschließend mit folgendem Befehl konfiguriert:

lineakd -c <Tastaturtyp>
*** Creating fresh configuration in
/home/hatt/.lineak/lineakd.conf
      for keyboard type: <Tastaturtyp>

Damit wird eine Konfigurationsdatei namens lineakd.conf in Ihrem Heimatverzeichnis im versteckten Verzeichnis .lineak erstellt.

Befehle definieren

Öffnen Sie mit einem Editor die soeben erstellte Datei lineakd.conf. In dieser können Sie nun den Sondertasten selbst definierte Befehle zuordnen. Hier sehen Sie ein Beispiel für einen selbst definierten Eintrag:

Mail = firefox http://www.gmx.de

Damit wird beim Betätigen des E-Mail-Knopfes der Tastatur automatisch eine FirefoxInstanz für die GMX-Startseite geöffnet. Möchten Sie hingegen Evolution starten, so lautet der Befehl:

Mail = evolution

Um einen Multimedia-Player wie xmms mit den Medientasten ansprechen zu können, erstellen Sie folgende Einträge:

[XMMS]
PLAY = xmms --play
STOP = xmms --stop
PAUSE = xmms --pause
PLAYPAUSE = xmms --play-pause
NEXT = xmms --fwd
PREVIOUS = xmms --rew

Daemon im Hintergrund

Um nun die Multimedia-Tastatur nutzen zu können, muss der lineak-Daemon im Hintergrund laufen. Das erreichen Sie mit folgendem Befehl:

lineakd &

Natürlich können Sie das Programm auch beim Start der grafischen Oberfläche automatisch laden. Damit sollten Sie die verschiedenen Tasten einer komplexen Tastatur mit Leben füllen können.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

7.3.2 Externe Festplatte nutzen topZur vorigen Überschrift

Wenn Sie noch eine alte Festplatte irgendwo herumliegen haben, dann können Sie relativ leicht sofort loslegen und Ihre ersten Experimente auf diesem Gebiet durchführen. Klemmen Sie das Gerät einfach an Ihren Festplattenbus, und installieren Sie das universelle Werkzeug GParted durch die Eingabe desselben Befehls aus einer Konsole heraus:

apt-get install gparted

Starten Sie GParted, indem Sie

sudo gparted

in einer Konsole eingeben, oder über System · Systemverwaltung · Partition Editor. Hierbei können Sie einen ersten Überblick über die angeschlossene Festplattenlandschaft gewinnen. Sie können sich in GParted die jeweilige Festplatte mit Partitionen anzeigen lassen, wenn Sie oben rechts Ihre Festplatte auswählen (siehe Abbildung 5.25).

Sollte Ihre eingebaute zweite Festplatte randvoll sein, so können Sie die darauf angelegten Partitionen durch Anklicken zunächst markieren und durch Auswahl des Mülleimersymbols oder durch Partition · Löschen löschen. In dieser Weise verfahren Sie, bis Sie genügend freien Speicherbereich erzeugt haben.

Partitionen erstellen

In dem freien Bereich, den Sie gerade erzeugt haben, können Sie nun leicht eine neue Partition erstellen, die allein Sicherungszwecken dienen soll. Dazu wählen Sie den freien Bereich aus und klicken auf das Symbol zum Erstellen einer neuen Partition (Partition · Erstellen). In dem erscheinenden Untermenü geben Sie die Größe, den Typ und gegebenenfalls den Namen der zu erstellenden Partition an. Ein Klick auf OK bestätigt schließlich die vorzunehmenden Arbeiten.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Ubuntu GNU/Linux

Ubuntu GNU/Linux
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Linux






 Linux


Zum Katalog: OpenVPN






 OpenVPN


Zum Katalog: LPIC-1






 LPIC-1


Zum Katalog: Debian GNU/Linux






 Debian GNU/Linux


Zum Katalog: Shell-Programmierung






 Shell-Programmierung


Zum Katalog: Webserver einrichten und administrieren






 Webserver einrichten
 und administrieren


Zum Katalog: VirtualBox






 VirtualBox


Zum Katalog: IT-Handbuch für Fachinformatiker






 IT-Handbuch für
 Fachinformatiker


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2010
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de