Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Leitfaden
1 Die Wurzeln von Ubuntu
2 Was ist Ubuntu?
3 Die Versionen im Detail
4 Die Möglichkeiten der beiliegenden DVDs
5 Daten aus Windows sichern
6 Die Installation
7 Erste Schritte
8 Kubuntu und Xubuntu
9 Ubuntu mobil
10 Programme und Pakete installieren
11 Internet und E-Mail
12 Office
13 Grafik und Bildbearbeitung
14 Multimedia
15 Das Terminal
16 Programmierung und Design
17 Einrichtung der grundlegenden Hardware
18 Software- und Paketverwaltung
19 Architektur
20 Backup und Sicherheit
21 Desktop-Virtualisierung
22 Server-Installation
23 Sicherheit und Monitoring
24 Netzwerke
25 Server im Heim- und Firmennetzwerk
26 Der Server im Internet
27 Server-Virtualisierung mit KVM
28 Server-Virtualisierung mit Xen
29 Hilfe
30 Befehlsreferenz
Mark Shuttleworth
Glossar
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 34,8 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
Ubuntu GNU/Linux von Marcus Fischer
Das umfassende Handbuch, aktuell zu Ubuntu 10.04 LTS "Lucid Lynx"
Buch: Ubuntu GNU/Linux

Ubuntu GNU/Linux
5., aktualisierte und erweiterte Auflage, gebunden, mit 2 DVDs
1.104 S., 39,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-8362-1654-8
Pfeil 2 Was ist Ubuntu?
Pfeil 2.1 Geschichte
Pfeil 2.1.1 Veröffentlichungspolitik
Pfeil 2.1.2 Canonical
Pfeil 2.1.3 Schwerpunkte und Philosophie
Pfeil 2.1.4 Quellen für Ubuntu
Pfeil 2.2 Ubuntu inside
Pfeil 2.2.1 Code of Conduct (CoC)
Pfeil 2.2.2 Die Ubuntu-Grundsätze
Pfeil 2.2.3 Das Ökosystem
Pfeil 2.2.4 Launchpad
Pfeil 2.2.5 Die Ubuntu Foundation
Pfeil 2.2.6 Wie lässt sich mit Ubuntu Geld verdienen?
Pfeil 2.3 Ubuntu One


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

2.3 Ubuntu One topZur vorigen Überschrift

Im Sommer 2009 startete UbuntuOne, ein teilweise kommerzieller Dienst, der Ihnen im Internet Speicherplatz anbietet und automatisch die Synchronisation Ihrer Daten zwischen verschiedenen Rechnern übernimmt (siehe Abschnitt 5.6, »Dateien systemübergreifend aktuell halten«).

Ubuntu One kann zurzeit folgende Dateien sichern, bzw. synchronisieren:

  • Beliebige Dateien
    In Ihrem persönlichen Ordner befindet sich Ordner mit dem Namen Ubuntu One. Alle Dateien, die Sie in diesem Ordner speichern, werden automatisch mit der Cloud und gegebenenfalls anderen Rechnern Ihres Accounts synchronisiert. Dieser Ordner hat Beispielcharakter und soll Ihnen das Verfahren von Ubuntu One exemplarisch vorführen.

    Darüber hinaus können Sie selbstverständlich auch jeden anderen Ordner auf Ihrem System mit Ubuntu One synchronisieren. Hierzu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Ordner und wählen im Kontextmenü den Punkt Mit Ubuntu One synchronisieren.
  • Dateien aus Anwendungen
    Eine Ähnlichkeit mit dem Dienst Mobile Me von Apple ist die Möglichkeit, anwendungsspezifische Dateien zu sichern.
  • Lesezeichen (Firefox)
    Es ist problemlos möglich, mithilfe von Ubuntu One die Lesezeichen des Firefox online zu sichern und gegebenenfalls mit anderen Rechner zu synchronisieren. Für weitere Details sehen Sie bitte in Abschnitt 11.2, »Firefox – der Internet-Browser«, nach.
  • Kontakte (Evolution)
    Die zweite Anwendung, mit der Sie direkt von Ubuntu One profitieren können, ist Evolution. Nach der Einrichtung können Sie Ihr Adressbuch in der Cloud sichern oder dasselbe Adressbuch mit mehreren Rechnern verwenden. Wie dies funktioniert, erkläre ich Ihnen in Abschnitt 11.3.1, »Evolution«.
  • Notizen (Tomboy)
    Als vorerst letzte Anwendung ist die Notizverwaltung Tomboy ein großer Gewinner durch Ubuntu One. Von nun an können Sie Ihre Notizen automatisch im Hintergrund abspeichern lassen und auf allen beteiligten Rechnern die gleichen Notizen verwenden. Für weitere Details sehen Sie bitte in Abschnitt 12.8, »Notizen verwalten mit Tomboy«, nach.
  • Mobiltelefon
    Als letzte Neuerung hat Canonical angekündigt, dass Ubuntu One auch dazu genutzt werden kann, Kontakte mit Mobiltelefonen abzugleichen. Dafür hat sich Canonical die Dienste der Firma Funambol (www.forge.funambol.org) gesichert, welche unzählige Mobiltelefone und andere mobile Geräte mit Hilfe ihrer Software synchronisiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter der Adresse: https://wiki.ubuntu.com/UbuntuOne/PhoneSync.

Des Weiteren wurde verkündet, dass es eine kostenlose App im iTunes App Store gibt, welche auf den Namen »Ubuntu One Contacts« hört. Diese Software ermöglicht die Synchronisation zwischen iPhone und den Kontakten auf dem eigenem Rechner bzw. denen auf Ubuntu One. Natürlich steht auch für Geräte mit Android-Betriebssystem eine entsprechende App zur Verfügung. Diese ist im sogenannten Android Marketplace ebenfalls kostenlos verfügbar.

Synchronisation

Da es immer wieder zu Verständnisschwierigkeiten bezüglich des Wortes »Synchronisation« kommt, möchte ich diesem Begriff an dieser Stelle etwas Platz einräumen. Wenn Sie Ihre Daten, die sich lokal auf Ihrem Computer befinden, erstmalig synchronisieren, dann werden diese nicht physikalisch verschoben, sondern lediglich an einen anderen Ort gespiegelt (kopiert). Der andere Ort ist in diesem Fall ein anderer Computer (siehe nächster Abschnitt).

Wie ein richtiger Spiegel auch, kümmert sich nun ein Dienst im Hintergrund um die Aufgabe, Ihre Daten an dem anderen Ort ständig aktuell zu halten. Dazu werden kontinuierlich sämtliche Daten, die synchronisiert werden sollen, an beiden Orten (lokal und entfernt) miteinander verglichen. Sie können bei Ubuntu One mehrere Rechner Ihrem Account zuordnen – zur Synchronisation untereinander und mit der Cloud. Der Zeitpunkt den Hinzufügens ist gleichgültig.

Hinter den Kulissen

Ihnen stellt sich bestimmt die Frage, was mit Ihren teilweise sensiblen Daten geschieht, wenn diese im Hintergrund synchronisiert werden. Ubuntu One bedient sich dazu einer Technik, von der Sie bestimmt in letzter Zeit viel gehört haben: das sogenannte »Cloud Computing«.


Cloud Computing: Vereinfacht gesagt beschreibt dieser Begriff, dass hier Daten in einer sogenannten Cloud (engl. für Wolke), also einer bestimmten Anzahl vernetzter Server, verarbeitet bzw. gespeichert werden.


Sicherheit

Die Kommunikation zwischen der Wolke (Ubuntu One) und Ihrem Rechner erfolgt mithilfe des Dienstes CouchDB, eines dokumentenbasierten Datenbankdienstes. Hierbei erfolgt die Datenübertragung verschlüsselt, wobei die Daten in der Wolke allerdings unverschlüsselt abgespeichert werden. Wenn Sie sensible Daten mithilfe von Ubuntu One sichern möchten, empfehle ich Ihnen deswegen eine vorherige Verschlüsselung.

Mehr Informationen zu der Verschlüsselung von Dateien erfahren Sie in Abschnitt 20.7.2, »Verschlüsselung einzelner Dateien«, und allgemeine Informationen in Abschnitt 20.6, »Verschlüsselung«.

Anmeldung

Bis zu einem Datenvolumen von 2 GB ist die Nutzung von Ubuntu One kostenlos, d. h. wenn Sie lediglich Notizen, Lesezeichen, Kontakte und einige wenige Dateien auf diese Weise sichern möchten, sind Sie mit dem kostenlosen Account ausreichend bedient.

Wenn Sie diesen Dienst als Backup-Lösung für weitaus mehr Dateien nutzen oder Ihr Mobiltelefon in die Synchronisiserung einbeziehen möchten, müssen Sie sich einen kostenpflichtigen Account zulegen. Für 50 GB Datenvolumen zahlen Sie allerdings ca. acht Euro pro Monat.

Wenn Sie bereits einen Launchpad-Account haben, können Sie Ubuntu One sofort nutzen, ansonsten müssen Sie sich auf der Seite https://login.ubuntu.com registrieren (siehe Abbildung 2.8). Sie erhalten dann eine E-Mail, die Sie bestätigen müssen, idem Sie auf den darin enthaltenen Link klicken. Sie gelangen danach mit dem Firefox auf die interne Konfigurationsseite von Ubuntu One, auf der Sie Ihren Rechner dem Account zuordnen müssen.

Abbildung 2.8 Auf der zentralen Anmeldeseite https://login.ubuntu.com können Sie sich für alle Dienste anmelden und registrieren.

Mehrere Rechner in einem Account

Diese Zuordnung zu einem Account ist unverzichtbar, wenn Sie beispielsweise mehrere Rechner besitzen, die Sie mit der Cloud und untereinander synchronisieren möchten. Gerade wenn Sie im Büro und zuhause immer auf die gleichen Daten zugreifen möchten, müssen diese beiden Rechner dem Account hinzugefügt werden.

Überblick

Ubuntu One läuft bei vorhandener Internet-Verbindung automatisch im Hintergrund. Eine Übersicht und einige Konfigurationsmöglichkeiten finden Sie unter System · Einstellungen ·Ubuntu One oder oben rechts im Panel im sogenannten »Das Me-Menu« (siehe Abschnitt 7.2.2, »Me Menu«).

Abbildung 2.9 Das Konfigurationsmenü gibt einen beispielsweise einen Überblick über alle Rechner, die Sie mithilfe von »Ubuntu One« untereinander und mit der Cloud vernetzt haben.

Sie können ab diesem Zeitpunkt Ubuntu One nutzen, um Ihre Daten zu sichern. Einen Überblick über die Möglichkeiten habe ich Ihnen zu Beginn dieses Abschnittes gegeben.

Online-Zugriff über beliebige Webbrowser

Über die Webseite https://one.ubuntu.com ist es sogar möglich, auf die Daten in der Cloud zuzugreifen. Dies ist aufgrund der Synchronisation sogar möglich, wenn Sie Ihren Rechner nicht dabei haben oder dieser ausgeschaltet ist. Wenn Sie von unterwegs auf Ihre Daten zugreifen, ist es unerheblich, ob Sie dies mit einem Linux-, Windows- oder Apple-Rechner erledigen.

Und es kommt noch besser: Falls Sie Dateien auf diese Art und Weise ändern, werden die Änderungen auf allen beteiligten Rechnern synchronisiert, sobald diese wieder eine Internet-Verbindung haben. So ist es also möglich, dass Sie spontan unterwegs mit einem beliebigen Rechner ein Dokument in die Cloud hochladen. Sobald Sie dann zuhause wieder Ihren Rechner hochfahren und eine Internet-Verbindung aufbauen, wird diese Datei aus der Cloud auf Ihren Rechner kopiert.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






<< zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Ubuntu GNU/Linux

Ubuntu GNU/Linux
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Linux






 Linux


Zum Katalog: OpenVPN






 OpenVPN


Zum Katalog: LPIC-1






 LPIC-1


Zum Katalog: Debian GNU/Linux






 Debian GNU/Linux


Zum Katalog: Shell-Programmierung






 Shell-Programmierung


Zum Katalog: Webserver einrichten und administrieren






 Webserver einrichten
 und administrieren


Zum Katalog: VirtualBox






 VirtualBox


Zum Katalog: IT-Handbuch für Fachinformatiker






 IT-Handbuch für
 Fachinformatiker


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2010
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de