Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Leitfaden für die Nutzung des Buchs und der beiliegenden DVDs
Das Terminal – sinnvoll oder überflüssig?
1 Die Wurzeln von Ubuntu
2 Was ist Ubuntu?
3 Die Versionen im Detail
4 Daten sichern, migrieren und synchronisieren
5 Die Installation
6 Erste Schritte
7 Kubuntu
8 Programme und Pakete installieren
9 Internet und E-Mail
10 Office
11 Grafik und Bildbearbeitung
12 Multimedia
13 Programmierung und Design
14 Software- und Paketverwaltung
15 Architektur
16 Backup und Sicherheit
17 Desktop-Virtualisierung
18 Serverinstallation
19 Administration und Monitoring
20 Netzwerke
21 LAN-Server – im Firmennetzwerk oder als Multimediazentrale
22 Der Server im Internet
23 Servervirtualisierung mit KVM
24 Servervirtualisierung mit Xen
25 Hilfe
26 Befehlsreferenz
A Mark Shuttleworth
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 50,6 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
 <<   zurück
Ubuntu GNU/Linux von Marcus Fischer
Das umfassende Handbuch, aktuell zu Ubuntu 11.04 »Natty Narwhal«
Buch: Ubuntu GNU/Linux

Ubuntu GNU/Linux
geb., mit 2 DVDs
1118 S., 39,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-8362-1765-1
Pfeil 25 Hilfe
  Pfeil 25.1 Barrierefreiheit
  Pfeil 25.2 Erste Hilfe – wenn das System nicht mehr reagiert
  Pfeil 25.3 Falsches Tastaturlayout
  Pfeil 25.4 vi – Der klassische Editor
  Pfeil 25.5 Hardwareinformationen
    Pfeil 25.5.1 Aktuelle Hardware
    Pfeil 25.5.2 Boot-Meldungen
    Pfeil 25.5.3 Arbeitsspeicher (RAM)
    Pfeil 25.5.4 Festplatten
    Pfeil 25.5.5 Weitere Hardwarekomponenten
    Pfeil 25.5.6 Prozesse anzeigen
    Pfeil 25.5.7 IDE-Geräte
    Pfeil 25.5.8 SCSI/USB-Geräte
    Pfeil 25.5.9 Eingabegeräte
    Pfeil 25.5.10 Soundkarten
    Pfeil 25.5.11 Netzwerkgeräte
    Pfeil 25.5.12 ISDN
    Pfeil 25.5.13 Powermanagement und ACPI
  Pfeil 25.6 Nutzung der Live-CD/DVD als Rettungssystem
  Pfeil 25.7 Remote-Administration
    Pfeil 25.7.1 Empathy
    Pfeil 25.7.2 Vinagre
    Pfeil 25.7.3 Weitere Programme zur Fernsteuerung
    Pfeil 25.7.4 Troubleshooting – Reverse VNC
  Pfeil 25.8 Support
    Pfeil 25.8.1 Zeiträume
    Pfeil 25.8.2 Erste Anlaufstellen
    Pfeil 25.8.3 Weitere Anlaufstellen – der Marketplace
  Pfeil 25.9 Integrierte Hilfe
  Pfeil 25.10 Informationen aus dem Internet


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

25.10 Informationen aus dem Internet  topZur vorigen Überschrift

Der Siegeszug von Linux in der Computerwelt basiert nicht zuletzt auf der Existenz des Internets: Viele begeisterte Entwickler und Anwender haben durch ihre regen Diskussionen dazu beigetragen, dass das System sich ständig verbessert hat. Aber das Internet ist nicht nur ein Sammelort für Entwickler – dort treffen sich auch viele Millionen Anwender, die sich gegenseitig helfen. Sie finden im Internet zahlreiche Anlaufstellen, an denen Sie passive oder aktive Hilfe erhalten. Mit den wichtigsten Anlaufstellen werden wir uns im Folgenden gesondert beschäftigen.

Die Gemeinschaft der Ubuntu-Benutzer ist für ihren ausgesprochen freundlichen Umgang mit Anfängern bekannt. Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen, aber seien Sie auch bereit, die bereits vorhandenen Dokumentationen in den Foren zu durchsuchen und neue Dinge zu lernen.

Passive Hilfe

Die Tabelle fasst zunächst die wichtigsten Anlaufstellen für Ubuntu-Anwender zusammen, wobei der Fokus auf deutschsprachigen Seiten liegt.


Tabelle 25.6  Wichtige Anlaufstellen im Internet

Bereich URL (Adresse) Inhalt

Offizielle Seiten

www.ubuntu.com

die offizielle Ubuntu-Website

www.kubuntu.org

die offizielle Kubuntu-Website

http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de

die Mailingliste zu Ubuntu

Foren

www.ubuntuusers.de

ein deutschsprachiges Forum

www.ubuntu-forum.de

ein weiteres Forum zu Ubuntu

www.ubuntu-freunde.de

ein weiteres Forum zu Ubuntu

www.ubuntuforums.org

das offizielle englischsprachige Forum

Dokumentation

www.ubuntuusers.de/wiki

ein deutschsprachiges Wiki

https://wiki.ubuntu.com/Kubuntu

ein englisches Wiki zu Kubuntu

www.marcus-fischer.com

Website des Autors mit Buch-Updates

www.ubuntuguide.org

der Ubuntu-Guide (englisch)

Linux allgemein

www.debiananwenderhandbuch.de

Handbuch rund um Debian

www.linuxfibel.de

das Kompendium rund um Linux


Die meisten der hier angeführten Quellen bieten Suchfunktionen, mit deren Hilfe Sie spezielle Themen recherchieren können. Sollte das nicht der Fall sein, so hilft ein kleiner Trick, die Suchmaschine Google zum Durchforsten der entsprechenden Domain zu benutzen. Zu diesem Zweck fügen Sie bei Ihrer Suchanfrage im normalen Google-Fenster einfach das Schlüsselwort »site:«, gefolgt vom URL der entsprechenden Webpage, an.

Beispiel: Sie suchen auf der Seite ubuntuusers.de Informationen zum Einsatz von ISDN-Adaptern der Firma AVM. Dann müssen Sie folgenden Such-String eingeben: »AVM isdn adapter site:ubuntuusers.de«.

Wenn Sie Zweifel haben, ob Ihre Hardware einwandfrei mit Ubuntu zusammenarbeitet, sei es vor oder nach der Installation, so gibt es im Internet zahlreiche Informationsseiten. Dort wird die Hardware aufgelistet, die nachweislich mit Linux kooperiert. Außerdem finden Sie dort konkrete Hilfe und weiterführende

Literatur. Diese kann aufgrund des Umfangs hier nicht aufgeführt werden.

  • www.linux-laptop.net/
    Diese Seite beschäftigt sich hauptsächlich mit Linux auf Notebooks. Die Liste ist nach Herstellern sortiert (in englischer Sprache).
  • www.linuxprinting.org/
    Diese Seite beschäftigt sich hauptsächlich mit der Einrichtung von Druckern unter Linux (in englischer Sprache).
  • www.linmodems.org/
    Diese Seite beschäftigt sich mit dem Einsatz und Betrieb von Modems unter Linux (in englischer Sprache).
  • http://tuxmobil.org/
    Hier wird das Zusammenspiel von Linux und mobilen Geräten behandelt (in englischer Sprache).
  • http://tuxmobil.de/
    Dies ist die deutsche Ausgabe der eben genannten Seite.
  • www.tuxhardware.de/
    Hier finden Sie eine Datenbank, in der Hardware aufgelistet wird, die garantiert unter Linux läuft.

Aktive Hilfe

Trotz der reichhaltigen Dokumentation zu Linux im Allgemeinen und Ubuntu im Speziellen gibt es natürlich immer wieder Situationen, in denen Sie den Rat von Experten benötigen. Beliebtester Anlaufpunkt ist das Usenet, die Nachrichtengruppen (Newsgroups) des Internets. Zwar gibt es derzeit im Usenet noch keine speziellen Ubuntu-Newsgroups, dennoch sind folgende Linux-bezogene Gruppen uneingeschränkt zum Austausch mit Gleichgesinnten zu empfehlen:

  • Allgemeine Gruppen zu Linux: de.comp.os.unix.linux.*. In diesem Gruppensegment plaudern deutschsprachige Linux-Anwender über ihr Lieblingsbetriebssystem. Hier gibt es die Unterabteilungen misc, hardware, infos, isdn sowie moderated.
  • Fragen zu Anwendungen unter Linux finden Sie in den Gruppen de.comp.os.unix.apps.* mit den Untergruppen kde, gnome und misc.
  • Debian-spezifische Fragen werden in den Mailinglisten linux.debian.* beantwortet. Hier bietet sich insbesondere die deutschsprachige Untergruppe linux.debian.user.german an.

Achten Sie bei Fragen stets darauf, dass diese in die entsprechende Unterkategorie passen und nicht »OT« sind (»off topic«, d. h., nicht zum Gruppenthema passend). Darüber hinaus kann es nicht schaden zu prüfen, ob Ihr spezielles Problem eventuell schon diskutiert wurde. Hier bietet sich in jedem Fall eine vorherige Recherche mit Google bzw. dessen speziellem Suchbereich für Groups an.

Wer den direkten Draht zu den Ubuntu-Entwicklern oder -Anwendern wünscht, der begibt sich in die entsprechenden Kanäle des IRC (Internet Relay Chat). Für Ubuntu-Anwender existieren auf den FreeNode-Servern die Kanäle #ubuntu bzw. #ubuntu-de. Beachten Sie aber auch hier, dass Sie genervte Antworten »ernten« können, wenn Sie sich nicht genügend in die Thematik eingearbeitet haben.

Gerade Linux-Einsteiger kennen die Situation, dass sie nach einer bescheidenen Anfrage in den gängigen Linux-Newsgroups von den »Alteingesessenen« vom hohen Ross herab abgekanzelt werden. In der Ubuntu-Gemeinschaft ist das anders: Hier gibt es ein freundliches Miteinander, und selbst wenn ein »Newbie« ein Thema zu wiederholten Mal aufrollt, ohne vorher Gebrauch von den einschlägigen Suchmaschinen zu machen, wird ihm deswegen nicht gleich der Kopf abgerissen.

Forum

Wenn Ihnen eine Newsgroup zu unpersönlich ist, dann können Sie natürlich auch in einem Forum vorbeischauen. Die genannten Foren beruhen auf rein privaten Initiativen. Keines dieser Foren erhält eine offizielle Unterstützung von der Ubuntu Foundation oder von Canonical. Dies bedeutet, dass die Helfer dort alles nur aus persönlichem Interesse und ehrenamtlichem Engagement heraus betreiben. Haben Sie daher bitte etwas Geduld und Verständnis, wenn nicht jede Ihrer Fragen gleich beantwortet werden kann oder manchmal die freiwilligen Helfer auch nicht weiterwissen.

Im Abschnitt »Aktuelle Hardware« erläutere ich Ihnen einige Möglichkeiten, wie Sie an Informationen aus Ihrem System herankommen, damit Sie möglichen Anfragen in Foren entspannt entgegensehen können.

Wiki

Schließlich noch ein letzter Hinweis: Sie können jederzeit auch selbst aktiv zur Dokumentation von Ubuntu beitragen, indem Sie Ihre eigenen Erkenntnisse der Allgemeinheit durch die aktive Benutzung des Wikis auf wiki.ubuntuusers.de zukommen lassen. Damit geben Sie der Ubuntu-Gemeinschaft ein wenig von dem zurück, was Ihnen durch Ubuntu selbst zuteil wurde.

Ein Wiki ist eine Ansammlung von HTML -Seiten im Internet, die von jedem registrierten Leser selbst ergänzt und korrigiert werden können – Interaktivität im besten Sinn. Der Name stammt von wikiwiki, dem hawaiianischen Wort für »schnell«.


Tipp 301: Einen Fehler in Ubuntu melden

Sie können mit einem recht einfachen Mittel selbst viel zur Entwicklung von Ubuntu beitragen: Melden Sie Fehler! Das Einzige, was Sie hierzu brauchen, ist ein Account auf http://launchpad.net. Einmal angelegt, können Sie zwei verschiedene Methoden zum Melden von Fehlern verwenden:

In vielen Anwendungen finden Sie unter Hilfe • Fehler melden einen Dialog zur einfachen Abgabe eines sogenannten bug reports. Bei dieser Methode werden alle Angaben, die für die Entwickler von Interesse sind, automatisch zusammengestellt. Sie müssen lediglich eine kurze Beschreibung des aufgetretenen Fehlers hinzufügen. Das Gleiche können Sie auch auf der Kommandozeile erreichen, wenn Sie beispielsweise für einen Fehler in Evolution Folgendes eingeben:
ubuntu-bug evolution

Bevor Sie einen bug report melden, wäre es allerdings sehr hilfreich, wenn Sie kurz mit Hilfe von Google und Launchpad nachsehen, ob ein ähnlicher Report bereits erstellt wurde.




Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






 <<   zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Ubuntu GNU/Linux

Ubuntu GNU/Linux
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Linux Server






 Linux Server


Zum Katalog: Linux-Server einrichten und administrieren






 Linux-Server
 einrichten und
 administrieren


Zum Katalog: Linux Hochverfügbarkeit






 Linux Hoch-
 verfügbarkeit


Zum Katalog: Linux






 Linux


Zum Katalog: Debian






 Debian


Zum Katalog: Android 3






 Android 3


Zum Katalog: GIMP






 GIMP


Zum Katalog: Webserver einrichten und administrieren






 Webserver einrichten
 und administrieren


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2011
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de