Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Leitfaden für die Nutzung des Buchs und der beiliegenden DVDs
Das Terminal – sinnvoll oder überflüssig?
1 Die Wurzeln von Ubuntu
2 Was ist Ubuntu?
3 Die Versionen im Detail
4 Daten sichern, migrieren und synchronisieren
5 Die Installation
6 Erste Schritte
7 Kubuntu
8 Programme und Pakete installieren
9 Internet und E-Mail
10 Office
11 Grafik und Bildbearbeitung
12 Multimedia
13 Programmierung und Design
14 Software- und Paketverwaltung
15 Architektur
16 Backup und Sicherheit
17 Desktop-Virtualisierung
18 Serverinstallation
19 Administration und Monitoring
20 Netzwerke
21 LAN-Server – im Firmennetzwerk oder als Multimediazentrale
22 Der Server im Internet
23 Servervirtualisierung mit KVM
24 Servervirtualisierung mit Xen
25 Hilfe
26 Befehlsreferenz
A Mark Shuttleworth
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 50,6 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
 <<   zurück
Ubuntu GNU/Linux von Marcus Fischer
Das umfassende Handbuch, aktuell zu Ubuntu 11.04 »Natty Narwhal«
Buch: Ubuntu GNU/Linux

Ubuntu GNU/Linux
geb., mit 2 DVDs
1118 S., 39,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-8362-1765-1
Pfeil 24 Servervirtualisierung mit Xen
  Pfeil 24.1 Was ist Xen?
    Pfeil 24.1.1 Der Name
    Pfeil 24.1.2 Ursprung
    Pfeil 24.1.3 Gründe für den Erfolg
  Pfeil 24.2 Xen-Philosophie
    Pfeil 24.2.1 Grundlegende Trennung
    Pfeil 24.2.2 Weniger ist mehr
  Pfeil 24.3 Zwei Wege zum Ziel
  Pfeil 24.4 Funktionsumfang und Systemanforderungen
  Pfeil 24.5 Xen installieren
    Pfeil 24.5.1 Verwendung der Distributionspakete
    Pfeil 24.5.2 Xen-Quellpakete manuell installieren
  Pfeil 24.6 Anpassung der Boot-Konfiguration zum Start von Xen
  Pfeil 24.7 Manuelle Konfiguration
  Pfeil 24.8 Verwendung von Images
  Pfeil 24.9 Netzwerktechnik
    Pfeil 24.9.1 Grundlagen
    Pfeil 24.9.2 Routed Network
    Pfeil 24.9.3 Bridged Network
  Pfeil 24.10 Installation von Gastsystemen
  Pfeil 24.11 Administration der virtuellen Maschinen
    Pfeil 24.11.1 Wichtige »xm«-Befehle
    Pfeil 24.11.2 Virtual Machine Manager
    Pfeil 24.11.3 Erstellen einer neuen virtuellen Maschine
    Pfeil 24.11.4 Virtuelle Maschinen verwalten
  Pfeil 24.12 virt-install
  Pfeil 24.13 Management-Produkte
  Pfeil 24.14 Überwachung


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

24.13 Management-Produkte  topZur vorigen Überschrift

Ein Administrator verbringt durchschnittlich 20 % seiner Zeit mit der Hardware seiner Server und 80 % mit der Software. Jedes System muss gewartet, gepflegt, gepatcht und mit Updates versorgt werden. Dies gilt nicht nur für reale physische Server, sondern auch für virtuelle Maschinen.

Beim Administrationsaufwand ist zunächst einmal kein Unterschied zwischen realer und virtueller Welt feststellbar. Lediglich die Konzipierung von homogenen Umgebungen und der Einsatz von effektiven Management-Werkzeugen verhelfen der Administration virtueller Systeme zu einem Vorteil.

Das effektive Management realer wie auch virtueller Server bleibt der Schlüssel zum Erfolg dieser Technik. Virtualisierung soll im Endeffekt unter anderem die Verwaltung schlanker gestalten. Leider ist in der Realität oftmals das Gegenteil der Fall: Aufgrund der Einfachheit, mit der Administratoren heute virtuelle Systeme erschaffen können, herrscht in vielen virtuellen Serverfarmen ein virtuelles Chaos. Es werden stellenweise zehnmal mehr virtuelle Maschinen eingerichtet, als tatsächlich gebraucht werden.

Wenn Sie sich vor Augen führen, dass jedes dieser Systeme Wartung und Pflege benötigt, die verfügbare Zeit eines Administrators aber begrenzt ist, so wird Ihnen schnell deutlich werden, dass diese Art des Umgangs mit virtuellen Maschinen im Fiasko enden kann.

Achtung Seien Sie aus den oben genannten Gründen zurückhaltend bei der Einrichtung neuer virtueller Maschinen. Prinzipiell besteht kein Unterschied im Administrationsaufwand zwischen realen und virtuellen Maschinen.

Rund um die Virtualisierung mit Xen haben sich viele – sowohl Open-Source- als auch kommerzielle – Projekte gebildet, die die Verwaltung der Domains vereinfachen wollen. Auf die zum Zeitpunkt der Drucklegung dieses Buchs wichtigsten möchte ich hier näher eingehen. Xen selbst liefert leider nur sehr wenige Werkzeuge mit, es existiert keine Xen-eigene Management-Umgebung.


Tabelle 24.6  Management-Werkzeuge und ihre Funktionen

Gastinstallation Gaststeuerung Monitoring Storage Failover

ConVirt

X

X

X

-

-

Enomalism

X

X

X

X

-

OpenQRM

-

X

X

X

X

VirtualIQ

-

X

X

-

-

Virtual Iron

X

X

X

X

X

Ganeti

X

X

X

-

X

XenServer

X

X

X

X

X

Virtual Machine Manager

X

X

X

-

-


Wie die Tabelle zeigt, gibt es nur sehr wenige umfassende Management-Lösungen, die auch weitergehende Funktionen wie Templating, Datensicherung, Klonen usw. bieten. An kommerziellen Lösungen sind hier die XenServer-Reihe von Citrix, aber auch Virtual Iron zu nennen. Im Open-Source-Bereich ist die Lage sehr viel unübersichtlicher, aber es gibt sehr gute Ansätze(Enomalism, Ganeti).



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






 <<   zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Ubuntu GNU/Linux

Ubuntu GNU/Linux
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Linux Server






 Linux Server


Zum Katalog: Linux-Server einrichten und administrieren






 Linux-Server
 einrichten und
 administrieren


Zum Katalog: Linux Hochverfügbarkeit






 Linux Hoch-
 verfügbarkeit


Zum Katalog: Linux






 Linux


Zum Katalog: Debian






 Debian


Zum Katalog: Android 3






 Android 3


Zum Katalog: GIMP






 GIMP


Zum Katalog: Webserver einrichten und administrieren






 Webserver einrichten
 und administrieren


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2011
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de