Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Geleitwort des Fachgutachters
Einleitung
1 Einführung
2 Installation
3 Erste Schritte
4 Einführung in Ruby
5 Eine einfache Bookmarkverwaltung
6 Test-Driven Development
7 Rails-Projekte erstellen
8 Templatesystem mit ActionView
9 Steuerzentrale mit ActionController
10 Datenbankzugriff mit ActiveRecord
11 E-Mails verwalten mit ActionMailer
12 Nützliche Helfer mit ActiveSupport
13 Ajax on Rails
14 RESTful Rails und Webservices
15 Rails mit Plug-ins erweitern
16 Performancesteigerung
17 Sicherheit
18 Veröffentlichen einer Rails-Applikation auf einem Server

Download:
- ZIP, ca. 6,7 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
 <<   zurück
Ruby on Rails 2 von Hussein Morsy, Tanja Otto
Das Entwickler-Handbuch
Buch: Ruby on Rails 2

Ruby on Rails 2
geb., mit DVD
699 S., 39,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-89842-779-1
Online bestellenPrint-Version jetzt bestellen
* versandkostenfrei in (D) und (A)
Pfeil 16 Performancesteigerung
  Pfeil 16.1 Einführung
  Pfeil 16.2 Page-Caching
  Pfeil 16.3 Action-Caching
  Pfeil 16.4 Fragment-Caching
  Pfeil 16.5 Caching von CSS- und JavaScript-Dateien
  Pfeil 16.6 Caching mit memcached
  Pfeil 16.7 Zusammenfassung


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

16.3 Action-Caching  Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

Grundlagen  Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

In unserem Beispiel für das Page-Caching haben wir dieses für die Actions index und show des Products-Controllers aktiviert. Der Geschwindigkeitsvorteil ist in diesem Fall enorm, denn sobald die Seiten im Cache gespeichert sind, liefert der Webserver sie direkt aus, ohne dass dabei Rails involviert wird.

Abbildung  Grundprinzip des Action-Caching

Problem

Das stellt uns aber in bestimmten Fällen vor ein Problem. Angenommen, wir möchten Seiten mit einem Passwortschutz versehen. Nur Benutzer, die authentifiziert sind, sollen Zugriff auf diese Seiten haben. Ist der Benutzer nicht authentifiziert, so soll sich ein Log-in-Fenster öffnen.

Before-Filter

In diesem Fall bietet es sich an, das Action-Caching zu verwenden. Beim Action-Caching werden auch die Ausgaben der entsprechenden Actions wie beim Page-Caching in einer Datei abgelegt. Jedoch gibt es hier einen wesentlichen Unterschied. Beim Action-Caching wird Rails involviert, auch wenn eine passende Cache-Datei vorhanden ist. Rails prüft vor Auslieferung der entsprechenden Cache-Datei, ob für die aufgerufene Action ein (Before-)Filter vorliegt. Ein Before-Filter ist eine Methode im Controller, die vor Ausführung einer Action aufgerufen wird und z. B. überprüft, ob ein User authentifiziert ist. Wenn der Before-Filter eine Weiterleitung macht oder eine Ausgabe generiert, wird die eigentliche Action nicht aufgerufen. Wichtig ist, dass die Action selbst nicht ausgeführt wird, außer es liegt noch keine Cache-Datei für die Action vor.

Cache-Dateien

Ein weiterer Unterschied ist, dass die Cache-Dateien nicht standardmäßig im public -Verzeichnis gespeichert werden, sondern im Verzeichnis tmp/cache . Der Grund dafür liegt darin, dass der Webserver keinen Zugriff auf die Cache-Dateien haben soll. Nur Rails soll für die Auslieferung der Action-Cache-Dateien zuständig sein.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

Beispiel  Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Wir setzen im Folgenden das Beispiel aus dem letzten Abschnitt fort. Um zu demonstrieren, dass das Page-Caching nicht ausreicht, ergänzen wir unsere Applikation. Der Zugriff soll per Authentifizierung geschüzt werden. Wir setzen dazu die HTTP-Authentifizierung, die per Before-Filter im Controller eingebunden wird, ein. Bei jedem Aufruf einer Action wird vor der Ausführung die Authentifizierung ausgeführt.

Listing  app/controllers/products

class ProductsController < ApplicationController

  before_filter :authenticate
  caches_page :index, :show
  cache_sweeper :product_sweeper,
		:only => [:update, :create, :destroy]
  ...
  private

  def authenticate
    authenticate_or_request_with_http_basic do |user,password|
      user=="admin" && password=="geheim3"
    end
  end
end

Das Problem ist, dass bei der Verwendung des Page-Caching der Before-Filter nur ausgeführt wird, wenn die betroffene Action entweder noch nicht gecached ist oder für das Page-Caching ausgenommen wird. Im Beispiel werden nur die Actions index und show im Cache gespeichert.

caches_page

Um das Problem zu lösen, ersetzen wir das Page-Caching durch das Action-Caching, indem wir im Products-Controller den Befehl caches_page durch caches_action ersetzen.

Listing  app/controllers/products

class ProductsController < ApplicationController

  before_filter :authenticate
  caches_action :index, :show
  cache_sweeper :product_sweeper,
  		:only => [:update, :create, :destroy]
  ...
end

Wie bereits erwähnt, befinden sich die Cache-Dateien im Verzeichnis tmp/cache/servername . Der Servername ist in unserem Fall localhost.

Abbildung  tmp-Verzeichnis mit den Cache-Dateien

Wie beim Page-Caching müssen wir uns auch beim Action-Caching um das Löschen der Cache-Dateien kümmern.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

Löschen von Cache-Dateien  Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Die Cache-Dateien im Verzeichnis tmp/cache können entweder manuell, mit einem Rake-Task oder per Befehl im Controller bzw. in einem Sweeper gelöscht werden.

Rake-Tasks

Im Gegensatz zum Page-Caching wird Rails bereits mit einem passenden Rake-Task rake tmp:cache:clear ausgeliefert, der sämtliche Cache-Dateien entfernt. Alternativ können Sie auch den Rake-Task rake tmp:clear einsetzen, der nicht nur den Cache leert, sondern auch die Socket- und Session-Dateien im tmp -Verzeichnis löscht.

expire_page

Im Controller bzw. in einem Sweeper kann der Befehl expire_action statt expire_page eingesetzt werden (siehe Abschnitt 16.2.5 ). Eine weitere wichtige Änderung ist, dass der Befehl expire_action eine URL mit einem absoluten Pfad erwartet. Daher verwenden wir z. B. products_url statt products_path . Dies ist deshalb erforderlich, weil im Verzeichnis tmp/cache ein Verzeichnis mit dem Server-Namen gespeichert wird. Wenn wir die Applikation lokal ausführen, ist es das Verzeichnis localhost.3000.

Wir ändern dazu die Sweeper-Datei product_sweeper.rb im Verzeichnis app/models entsprechend ab:

Listing  app/models/product_sweeper.rb

class ProductSweeper < ActionController::Caching::Sweeper

  observe Product

  def after_save(product)
    expire_products(product)
  end

  def after_destroy(product)
    expire_products(product)
  end

  private

  def expire_products(product)
    expire_action(product_url(product))
    expire_action(products_url)
  end
end

expire_index

Die Methode expire_index zum Löschen der Datei public/index.html ist nicht mehr nötig, da die Cache-Datei aufgrund des Action-Caching nicht mehr generiert wird.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

Verschiedene Caching-Strategien mischen  topZur vorigen Überschrift

Es ist auch möglich, die verschiedenen Caching-Strategien zu mischen. Im folgenden Beispiel wird für die index -Action das Action-Caching und für die show -Action das Page-Caching verwendet.

Listing  app/controllers/products

class ProductsController < ApplicationController
  before_filter :authenticate
  caches_action :index
  caches_page :show
  ...
end


Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






 <<   zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Ruby on Rails 2






Ruby on Rails 2
Jetzt bestellen
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Zend Framework






 Zend Framework


Zum Katalog: AJAX






 AJAX


Zum Katalog: Praxisbuch Web 2.0






 Praxisbuch Web 2.0


Zum Katalog: CSS-Layouts






 CSS-Layouts


Zum Katalog: JavaScript und Ajax






 JavaScript und Ajax


Zum Katalog: Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS






 Professionelles Webdesign
 mit (X)HTML und CSS


Zum Katalog: Suchmaschinen-Optimierung






 Suchmaschinen-Optimierung


Zum Katalog: XHTML, HTML und CSS






 XHTML, HTML und CSS


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2008
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de