Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Geleitwort des Fachgutachters
Einleitung
1 Einführung
2 Installation
3 Erste Schritte
4 Einführung in Ruby
5 Eine einfache Bookmarkverwaltung
6 Test-Driven Development
7 Rails-Projekte erstellen
8 Templatesystem mit ActionView
9 Steuerzentrale mit ActionController
10 Datenbankzugriff mit ActiveRecord
11 E-Mails verwalten mit ActionMailer
12 Nützliche Helfer mit ActiveSupport
13 Ajax on Rails
14 RESTful Rails und Webservices
15 Rails mit Plug-ins erweitern
16 Performancesteigerung
17 Sicherheit
18 Veröffentlichen einer Rails-Applikation auf einem Server

Download:
- ZIP, ca. 6,7 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
 <<   zurück
Ruby on Rails 2 von Hussein Morsy, Tanja Otto
Das Entwickler-Handbuch
Buch: Ruby on Rails 2

Ruby on Rails 2
geb., mit DVD
699 S., 39,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-89842-779-1
Online bestellenPrint-Version jetzt bestellen
* versandkostenfrei in (D) und (A)
Pfeil 1 Einführung
  Pfeil 1.1 Wie entstand Rails?
  Pfeil 1.2 Warum Ruby?
  Pfeil 1.3 Model View Controller
  Pfeil 1.4 Datenbankpersistenz
  Pfeil 1.5 Konvention statt Konfiguration
  Pfeil 1.6 Das DRY-Prinzip
  Pfeil 1.7 Das neue Web 2.0
  Pfeil 1.8 Neues in Rails 2.0.x
  Pfeil 1.9 Update auf Rails 2.0.x


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

1.2 Warum Ruby?  topZur vorigen Überschrift

Java, .NET, PHP, Python, Perl und viele andere Programmiersprachen sowie eine Reihe von Frameworks wie Spring, Struts, Symfony, CakePHP, Prado, Zend Framework, Django und auch CM-Systeme wie TYPO3 und ZOPE stehen bereits für die Entwicklung von Web-Applikationen zur Verfügung. Die berechtigte Frage, die sich stellt: Brauchen wir noch weitere Sprachen und Frameworks? Als Rails-Entwickler sagen wir ganz klar »Ja«, aber wir geben zu, das ist etwas zu einfach.

Deshalb wollen wir Ruby on Rails mit Java und PHP vergleichen, um zu zeigen, wo Rails seinen Platz findet:

Java

Die Stärken von Java liegen in der Objektorientierung, der Verfügbarkeit von vielen Frameworks bzw. Bibliotheken und vor allem in der großen Verbreitung im Enterprise-Bereich. Allerdings stehen dem die lange Entwicklungszeit entgegen.

PHP

PHP ist leichtgewichtig, leicht zu erlernen und steht für kurze Entwicklungszeiten. Auch die große Community spricht für PHP. Ein großer Nachteil von PHP ist die Objektorientierung. Seit PHP 4 ist PHP objektorientiert. Jedoch sieht man es der Sprache stark an, dass die Objektorientierung aufgesetzt ist. Ohne Verwendung eines Frameworks sind große PHP-Anwendungen schwer zu warten. Es gibt jedoch eine Reihe von sehr guten Frameworks, wie z. B. Symphonie, Cake und Zend-Framework. Auf der Website http://railsbuch.de/urls/2 werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von PHP und Ruby gegenübergestellt.

Vergleich

Ruby steht mit Rails zwischen diesen beiden Extremen. Durch die vollkommene Objektorientierung und einer guten Model-View-Controller (MVC)-Implementierung lässt sich der Code sehr gut warten und erweitern. Auch benötigt man sehr viel weniger Code als für eine vergleichbare Java-Anwendung; das bedeutet, die Entwicklungszeit ist sehr viel geringer. Da es sich bei Ruby um eine interpretierte Skriptsprache handelt, wirkt sich das zusätzlich positiv auf die Entwicklungszeit und auf die Lernkurve aus.

Matz

Ruby wurde von seinem Erfinder, dem Japaner Yukihiro »Matz« Matsumoto, als »Humansprache« entwickelt, das heißt, man kann Ruby-Code einfach lesen wie einen Text. Und selbst wenn man den Code einem Nicht-Programmierer vorliest, hat dieser eine reale Chance zu verstehen, was das Programm tut.

Darüber hinaus birgt Ruby im Gegensatz zu vielen anderen Sprachen, nicht zuletzt wegen dem ihm ihr zugrunde liegenden Prinzip der geringstmöglichen Überraschung (principle of least surprise), kaum Widersprüche in sich. Das kann man von PHP zum Beispiel nicht behaupten. Hier werden zum Beispiel zusammengesetzte Funktionsnamen mal zusammengeschrieben und mal durch Unterstriche getrennt: strtoupper und str_replace.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






 <<   zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Ruby on Rails 2






Ruby on Rails 2
Jetzt bestellen
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Zend Framework






 Zend Framework


Zum Katalog: AJAX






 AJAX


Zum Katalog: Praxisbuch Web 2.0






 Praxisbuch Web 2.0


Zum Katalog: CSS-Layouts






 CSS-Layouts


Zum Katalog: JavaScript und Ajax






 JavaScript und Ajax


Zum Katalog: Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS






 Professionelles Webdesign
 mit (X)HTML und CSS


Zum Katalog: Suchmaschinen-Optimierung






 Suchmaschinen-Optimierung


Zum Katalog: XHTML, HTML und CSS






 XHTML, HTML und CSS


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2008
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de