Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

 << zurück
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk von Ulrich Schlüter
Windows Server 2003 R2, SBS 2003, ADS, Exchange Server, Windows XP und Microsoft Office
Buch: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
1.008 S., mit CD, 69,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 3-89842-847-8

>>Jetzt bestellen!
gp Kapitel 28 Exchange-Administrationsaufgaben
  gp 28.1 Einrichtung der Exchange-Systemverwaltungstools
  gp 28.2 Einrichtung eines Postfachs auf dem Exchange Server
  gp 28.3 Verteilerlisten für E–Mails
  gp 28.4 Ressourcen anlegen
  gp 28.5 Den Cleanup-Agenten nutzen
  gp 28.6 Die »Speichergruppe für die Wiederherstellung« einer Speichergruppe eines beliebigen Exchange Server
  gp 28.7 Das Mailbox Recovery Center


Galileo Computing

28.3 Verteilerlisten für EMails  toptop

Jeder Benutzer, für den ein Postfach eingerichtet wird, sollte auch in den Verteiler seiner Abteilung aufgenommen werden. Um einen Benutzer in eine Verteilerliste einzufügen, wählen Sie die Registerkarte Mitglied von und dort die Schaltfläche Hinzufügen. Dort tragen Sie den kompletten Namen der Verteilerliste oder einen Teil des Namens ein und wählen die Schaltfläche Namen überprüfen und danach OK. Legen Sie nicht mehr Verteilerlisten an als unbedingt nötig, damit Sie und die Anwender nicht den Überblick verlieren. Verteilerlisten werden von den Anwendern nur dann genutzt, wenn aus dem Namen klar hervorgeht, welche Personen Mitglieder des Verteilers sind. Überprüfen Sie, ob die Sicherheitsgruppen, die Sie angelegt haben, um Berechtigungen auf Gruppenverzeichnisse des Dateiservers zu vergeben, nicht selbst gleichzeitig als Verteilergruppen genutzt werden können, indem sie e-mail-aktiviert werden. Klicken Sie dazu die Sicherheitsgruppe mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Exchange-Aufgaben · e-mail-aktivieren. Wenn Sie die Aufbauorganisation Ihres Unternehmens durch verschachtelte universelle Sicherheitsgruppen einrichten und alle Sicherheitsgruppen e-mail-aktivieren, können Sie bis auf wenige Ausnahmen auf die Erstellung von expliziten Verteilerlisten verzichten. Eine Ausnahme könnte z.B. sein, dass Sie einen E–Mail-Verteiler benötigen, der sowohl Benutzerkonten der Domänen bzw. der Active-Directory-Gesamtstruktur als auch externe Kontakte aufnehmen soll, weil es externe Projektmitarbeiter gibt.

Benutzer können sich über die Outlook-Kontakte selbst eigene Verteiler erstellen und in einen derartigen Verteiler auch externe Kontakte aufnehmen. Schulen Sie also für solche Zwecke Ihre Mitarbeiter. Wenn für ein befristetes Projekt eine neue Verteilerliste angelegt werden soll, so machen Sie sich einen Erinnerungstermin in Ihren Terminkalender und fragen in regelmäßigen Abständen wieder nach, ob diese Projekt-Verteilerliste noch benötigt wird oder gelöscht werden kann. Halten Sie Ordnung in Ihren Verteilerlisten.

 << zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Jetzt bestellen!
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke






 Konzepte und Lösungen
 für Microsoft-Netzwerke


Zum Katalog: Windows Server Longhorn






 Windows Server
 Longhorn


Zum Katalog: Small Business Server 2003 R2






 Small Business
 Server 2003 R2


Zum Katalog: SharePoint Portal Server 2003 und Windows SharePoint Services






 SharePoint Portal Server
 2003 und Windows
 SharePoint Services


Zum Katalog: Exchange Server 2003 und Live Communications Server






 Exchange Server 2003
 Live Communications
 Server


Zum Katalog: Praxisbuch Netzwerk-Sicherheit






 Praxisbuch
 Netzwerk-Sicherheit


Zum Katalog: VMware und Microsoft Virtual Server






 VMware und
 Microsoft Virtual Server


Zum Katalog: VMware Server und VMware Player






 VMware Server und
 VMware Player


Zum Katalog: Citrix Presentation <br /> Server 4






 Citrix Presentation
 Server 4


Zum Katalog: ITIL






 ITIL


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2006
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de