Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

 << zurück
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk von Ulrich Schlüter
Windows Server 2003 R2, SBS 2003, ADS, Exchange Server, Windows XP und Microsoft Office
Buch: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
1.008 S., mit CD, 69,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 3-89842-847-8

>>Jetzt bestellen!
gp Kapitel 26 Der Ausbau der Exchange Server-Organisation
  gp 26.1 Das Exchange Server 2003 Service Pack 2
  gp 26.2 Kompatibilität zwischen Exchange 2000/2003 und Windows Server 2000/2003
  gp 26.3 Wichtige Exchange Server-Begriffe
  gp 26.4 Namenskonventionen bei Exchange-Objekten
  gp 26.5 ForestPrep und DomainPrep in einer Multidomänen-Gesamtstruktur
    gp 26.5.1 ForestPrep in der Gesamtstruktur ausführen
    gp 26.5.2 DomainPrep in jeder Domäne ausführen
  gp 26.6 Die eigentliche Installation von Exchange 2000/2003 in einer Multidomänen-Gesamtstruktur
  gp 26.7 Delegieren von Verwaltungsberechtigungen an Exchange-Objekten
  gp 26.8 Exchange-Registerkarten werden im Snap-In »Active Directory-Benutzer und –Computer« nicht angezeigt
  gp 26.9 Namen und Speicherort der Exchange-Speichergruppen und –Datenbanken
  gp 26.10 Globale Einstellungen für Postfachspeicher
  gp 26.11 Globale Einstellungen für öffentliche Ordner
  gp 26.12 Die Berechtigung zum Erstellen öffentlicher Ordner auf oberster Ebene einschränken
  gp 26.13 Globale oder universelle E–Mail-Verteiler
  gp 26.14 Verteilerlisten, Ressourcen-Postfächer und externe Kontakte
  gp 26.15 Empfängerrichtlinien und SMTP-Adressen
    gp 26.15.1 MX-Record beim Provider eintragen lassen
    gp 26.15.2 SMTP-Adresse für Empfängerobjekte individuell ändern
    gp 26.15.3 Aktualisierungsintervall von Empfängerrichtlinien
    gp 26.15.4 Unterschiedliche SMTP-Adressen automatisch generieren
    gp 26.15.5 Priorität bei mehreren Empfängerrichtlinien
  gp 26.16 Postfach-Managereinstellungen nutzen, um Postfächer aufzuräumen
  gp 26.17 Virtueller Standardserver für SMTP
  gp 26.18 Automatische Antworten, Weiterleitungen, Abwesenheitsmeldungen und Unzustellbarkeitsberichte
  gp 26.19 Das gewünschte Adressbuch als Standardadressbuch einstellen
  gp 26.20 Exchange-Offline-Adressbücher
  gp 26.21 Überwachung des Exchange Server (Monitoring)
  gp 26.22 Die Exchange-Dienste mit einer Stapeldatei stoppen und starten
  gp 26.23 Fehler beim Start der Exchange-Dienste
  gp 26.24 Versenden und Empfangen von Internet-E–Mails für bestimmte Benutzer unterbinden
  gp 26.25 Verhindern, dass bestimmte Anwender Mails aus dem Internet erhalten
  gp 26.26 Exchange Backup und Restore
  gp 26.27 Client/Server-Kommunikation über WAN-Verbindungen
  gp 26.28 Anbindung über MAPI oder POP3
  gp 26.29 Outlook Mobile Access (OMA)
  gp 26.30 Optimierung von Exchange Server


Galileo Computing

26.5 ForestPrep und DomainPrep in einer Multidomänen-Gesamtstruktur  downtop

Die Setup-Optionen ForestPrep und DomainPrep bereiten eine Organisation für die Installation von Exchange 2000/2003 vor, indem sie Teile der Installation, die Netzwerkberechtigungen auf hoher Ebene erfordern, von den Teilen trennen, für die lediglich die Berechtigungen eines Exchange-Administrators benötigt werden. Weder ForestPrep noch DomainPrep müssen ausgeführt werden, wenn

gp  alle Exchange Server sich in einer einzigen Domäne befinden,
gp  diese Domäne auch den Schemamaster-Server enthält,
gp  alle Exchange-Benutzer sich in dieser Domäne befinden und
gp  die Kennung, unter der Exchange Server installiert wird, zu den Gruppen Schema-Administratoren und Organisations-Administratoren gehört.

Unter Exchange 2000 müssen ForestPrep und DomainPrep in einer einfachen Gesamtstruktur, die nur aus einer Domäne besteht, nicht separat durchgeführt werden. Stattdessen installieren Sie direkt den ersten Exchange Server, wodurch indirekt ForestPrep und DomainPrep mit ausgeführt werden. Bei der Installation eines Windows Small Business Servers 2003 führt der Setup-Assistent diese Installationsschritte vollautomatisch durch. Unter Exchange Server 2003 wurde der Installationsassistent gegenüber Exchange Server 2000 stark verbessert und führt Sie Schritt für Schritt durch die Installation des ersten und weiterer Exchange Server. Die nachfolgenden Unterkapitel über ForestPrep und DomainPrep sind deshalb nur dann für das Verständnis wichtig, wenn Sie mehrere Exchange Server einsetzen, und besonders dann, wenn sich Exchange Server 2000 darunter befinden.


Galileo Computing

26.5.1 ForestPrep in der Gesamtstruktur ausführen  downtop

ForestPrep wird pro Gesamtdomäne nur einmal ausgeführt, um das Active-Directory-Schema zu erweitern, die Gruppe der Schema-Administratoren und die Strukturen für die Berechtigungen anzulegen. Unter Exchange 2000 wird dazu die Exchange Server-CD eingelegt und der Befehl \setup\i386\setup /ForestPrep abgesetzt. Im Fenster Installationsart wählen Sie Neue Exchange-Organisation erstellen.

Im Fenster Name der Organisation geben Sie den Namen Ihrer neuen Organisation ein. Beachten Sie, dass Sie den Namen der Exchange-Organisation nach der Eingabe nicht mehr ändern können.

Im Fenster Exchange 2000-Administratorkonto geben Sie den Namen des Benutzers ein, der für die Installation von Exchange verantwortlich ist. Das angegebene Konto verfügt außerdem über die Berechtigung, alle Typen von Exchange-Administratorkonten mit Hilfe des Assistent für die Zuweisung von Verwaltungsberechtigungen auf Exchange-Objekte zu erstellen. Diesen Assistenten können Sie später im Snap-In Exchange System-Manager starten, indem Sie z.B. mit der rechten Maustaste auf eine administrative Gruppe klicken und Objektverwaltung zuweisen wählen.

ForestPrep wird gestartet und Sie werden aufgefordert, die Schemaaktualisierung zu überprüfen. Laut Artikel Q274737 »XADM: Verifying If ForestPrep and DomainPrep Have Completed« kann der Erfolg wie folgt überprüft werden:

»To verify that the changes from setup /forestprep have been replicated throughout the forest, use either of the following methods:

Look for event ID 1575 in the directory event log on each domain controller–or–follow these steps:

Start the ADSI Edit snap-in that is located in root/Program Files/Support Tools. NOTE: Before you start the ADSI Edit snap-in, you must first manually register Adsiedit.dll after you run Setup.exe from the Support\Tools folder on the Windows 2000 CD-ROM.

Navigate to Schema and look for the following entry: cn=ms-Exch-Schema-Version-Pt.

In the Select a property to view box, click rangeUpper and type the value 4397. Any value that is less than 4397 represents an earlier version of Exchange 2000.«


Galileo Computing

26.5.2 DomainPrep in jeder Domäne ausführen  toptop

DomainPrep wird in jeder Domäne ausgeführt, in der es Exchange 2000/2003 Server oder aber Benutzerkonten mit Postfach-Zugriff auf einen Exchange Server einer anderen Domäne geben soll, einschließlich der Domäne, in der ForestPrep ausgeführt wurde. Die Exchange-Organisation kann also domänenübergreifend sein. In einem Domänenwald können z.B. im Extremfall ausschließlich ein oder mehrere Exchange Server in der Stammdomäne die Postfächer aller Benutzer aus allen Subdomänen aufnehmen.

Mittels DomainPrep wird der Proxy-Container für den öffentlichen Ordner erstellt, es werden die beiden Sicherheitsgruppen Exchange Domain Servers und Exchange Enterprise Servers angelegt und Berechtigungen innerhalb der Domäne eingerichtet. Der Server, auf dem der DomainPrep ausgeführt wird, wird zum Empfängeraktualisierungsdienstserver der Domäne. Andere Bezeichnungen für den Empfängeraktualisierungsdienstserver sind Adresslistenserver oder RUS Server (RUS = Recipient Update Service).

Um DomainPrep auszuführen, muss Ihr Konto Mitglied der Sicherheitsgruppe Domänen-Admins der betreffenden Domäne und der Sicherheitsgruppe Administratoren des Computers sein, auf dem Sie DomainPrep ausführen. Unter Exchange Server 2000 gehen Sie wie folgt vor:

gp  Legen Sie die Exchange Server-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein.
gp  Geben Sie den Befehl CD-ROM-Laufwerk:\setup\i386\setup.exe /? ein. Sie erhalten eine Hilfe zu den möglichen Parametern der Datei setup.exe, darunter auch eine Erklärung zur Syntax des Parameters /DomainPrep.
gp  Geben Sie den Befehl Laufwerk:\setup\i386\setup.exe /domainprep ein.
gp  Im Willkommensbildschirm klicken Sie auf Weiter.
gp  Stimmen Sie den EULA-Bestimmungen zu und geben Sie den Schlüssel ein, den Sie auf der Exchange Server-CD finden.
gp  Geben Sie im Fenster Empfängeraktualisierungsserver den Namen des Servers ein, der als Server für die Exchange-Empfängeraktualisierung in der Domäne dienen soll. Der Computer muss zu diesem Zeitpunkt noch nicht installiert sein, jedoch muss für ihn ein Computerkonto im Snap-In Active Directory-Benutzer und –Computer existieren. Wenn Sie die erste Exchange-Instanz in dieser Domäne installieren, muss zur Installation das in diesem Schritt eingegebene Computerkonto verwendet werden. Klicken Sie auf Weiter.
gp  Im Abschlussbildschirm klicken Sie auf Fertig stellen.

Nach dem Ausführen von DomainPrep sollte die Replikation der Domäne abgewartet werden, bevor der Exchange Server installiert wird. Eine manuelle Kontrolle der Synchronisation kann gemäß Artikel Q274737 »XADM: Verifying If ForestPrep and DomainPrep Have Completed« vorgenommen werden:

»To verify that setup /domainprep has completed, run the Policytest utility on the domain controller. This utility is found in the Support/Utils/platform folder on the Exchange 2000 Server Enterprise Edition CD-ROM. When you run this utility from a command prompt, all domain controllers report with the same security settings.«

 << zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Jetzt bestellen!
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke






 Konzepte und Lösungen
 für Microsoft-Netzwerke


Zum Katalog: Windows Server Longhorn






 Windows Server
 Longhorn


Zum Katalog: Small Business Server 2003 R2






 Small Business
 Server 2003 R2


Zum Katalog: SharePoint Portal Server 2003 und Windows SharePoint Services






 SharePoint Portal Server
 2003 und Windows
 SharePoint Services


Zum Katalog: Exchange Server 2003 und Live Communications Server






 Exchange Server 2003
 Live Communications
 Server


Zum Katalog: Praxisbuch Netzwerk-Sicherheit






 Praxisbuch
 Netzwerk-Sicherheit


Zum Katalog: VMware und Microsoft Virtual Server






 VMware und
 Microsoft Virtual Server


Zum Katalog: VMware Server und VMware Player






 VMware Server und
 VMware Player


Zum Katalog: Citrix Presentation <br /> Server 4






 Citrix Presentation
 Server 4


Zum Katalog: ITIL






 ITIL


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2006
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de