Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

 << zurück
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk von Ulrich Schlüter
Windows Server 2003 R2, SBS 2003, ADS, Exchange Server, Windows XP und Microsoft Office
Buch: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
1.008 S., mit CD, 69,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 3-89842-847-8

>>Jetzt bestellen!
gp Kapitel 22 Netzwerkdrucker einrichten
  gp 22.1 Remote-Anschlussmonitore
    gp 22.1.1 Drucksystem über Standard-TCP/IP-Portmonitor ansteuern
    gp 22.1.2 Drucker über LPR-Anschlussmonitor ansteuern
  gp 22.2 Neutrale Namen für Netzwerkdrucker und deren Freigaben vergeben
  gp 22.3 Netzdrucker mit mehreren Papierschächten mehrfach einrichten
  gp 22.4 Druckserver-Konfiguration anpassen
  gp 22.5 Netzdrucker beim Anwender einrichten
    gp 22.5.1 Netzdrucker manuell zuweisen
    gp 22.5.2 Netzdrucker über Skripte zuweisen
    gp 22.5.3 Netzdrucker über Gruppenrichtlinien zuweisen
  gp 22.6 Unterschied zwischen LocalPort und Standard-TCP/IP-Port
  gp 22.7 Druckwarteschlangen im Notfall durch Domänenbenutzer sicher neu starten
  gp 22.8 Druckverwaltung unter Windows Server 2003 R2


Galileo Computing

22.3 Netzdrucker mit mehreren Papierschächten mehrfach einrichten  toptop

Hat ein Drucker mehrere Schächte für Briefpapier, weißes DIN-A4-Papier, DIN-A3-Papier und die manuelle Zuführung von Folien, so sollten alle Schächte mittels weiterer Aufkleber sowohl für den Anwender als auch für die Druckoperatoren leicht und eindeutig identifizierbar sein. Zumindest bei baugleichen Druckern sollte das vorbedruckte Briefpapier immer im selben Schacht liegen. Da Anwender in der Hektik oft vergessen, vor dem Druck den richtigen Schacht einzustellen, sollte das teure Briefpapier nicht unbedingt im ersten Schacht liegen, denn nur zu häufig werden dann umfangreiche Handbücher versehentlich auf teurem Briefpapier statt auf weißem Papier ausgedruckt. Den Anwendern muss erklärt werden, über welche Option sie die verschiedenen Papierfächer ansteuern.

Als Alternative ist es möglich, einen Drucker mit mehreren Einzugsschächten mehrfach als Netzdrucker einzurichten. Dabei vergibt man für jeden so eingerichteten Netzdrucker einen Namen und einen Freigabenamen, aus denen Papierschacht oder die Funktion hervorgehen. Ein und derselbe physische Drucker könnte z.B. auf dem Server unter den Namen und Freigabenamen »P013-Briefpapier«, »P013-A4«, »P013-A3« und»P013-manuelle_Zufuhr« eingerichtet und freigegeben werden.

Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu Vergrößern

Anschließend werden zentral auf dem Druckserver in den Eigenschaften der so eingerichteten Drucker die Zusatzkomponenten (Papierschächte, Duplexeinheit etc.) über die Registerkarte Geräteeinstellungen hinzugefügt und weitere Optionen eingestellt. Zuletzt klickt man in der Registerkarte Erweitert auf die Schaltfläche Standardwerte und ordnet in der Registerkarte Papier/Qualität den richtigen Papierschacht als Papierquelle zu. Diese Voreinstellungen sind dann die Standardwerte für alle Benutzer, denen die logischen Netzdrucker später zugewiesen wurden. Im Beispiel kann der Benutzer anschließend nicht nur den Drucker P013 auswählen und muss bei jedem Ausdruck den Papierschacht neu auswählen. Stattdessen sieht er denselben physischen Drucker unter vier eindeutigen Bezeichnungen und wählt nur noch den richtigen Netzdrucker aus. Die Optionen und die richtige Papierquelle sind voreingestellt.

Auch bei Plottern, bei denen oft ein benutzerspezifisches Papierrollenformat und andere Optionen mühselig eingestellt werden müssen, ist es sinnvoll, diese Voreinstellungen für alle Benutzer bereits auf dem Druckserver über die Schaltfläche Erweitert Standardwerte vorzunehmen, statt sie später in jedem Benutzerprofil einzustellen.

 << zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Jetzt bestellen!
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke






 Konzepte und Lösungen
 für Microsoft-Netzwerke


Zum Katalog: Windows Server Longhorn






 Windows Server
 Longhorn


Zum Katalog: Small Business Server 2003 R2






 Small Business
 Server 2003 R2


Zum Katalog: SharePoint Portal Server 2003 und Windows SharePoint Services






 SharePoint Portal Server
 2003 und Windows
 SharePoint Services


Zum Katalog: Exchange Server 2003 und Live Communications Server






 Exchange Server 2003
 Live Communications
 Server


Zum Katalog: Praxisbuch Netzwerk-Sicherheit






 Praxisbuch
 Netzwerk-Sicherheit


Zum Katalog: VMware und Microsoft Virtual Server






 VMware und
 Microsoft Virtual Server


Zum Katalog: VMware Server und VMware Player






 VMware Server und
 VMware Player


Zum Katalog: Citrix Presentation <br /> Server 4






 Citrix Presentation
 Server 4


Zum Katalog: ITIL






 ITIL


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2006
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de