Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

 << zurück
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk von Ulrich Schlüter
Windows Server 2003 R2, SBS 2003, ADS, Exchange Server, Windows XP und Microsoft Office
Buch: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
1.008 S., mit CD, 69,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 3-89842-847-8

>>Jetzt bestellen!
gp Kapitel 21 Access-based Enumeration ABE
  gp 21.1 Installationsvoraussetzungen und Quelle zum Download
  gp 21.2 Installation und Konfiguration von ABE
  gp 21.3 Bedeutung von ABE für Anwender und IT-Personal
  gp 21.4 Access-based Enumeration (ABE) und Hochverfügbarkeitscluster


Galileo Computing

21.2 Installation und Konfiguration von ABE  toptop

Das Installationspaket ABEUI.MSI startet einen Installationsassistenten. Im Eingangsbildschirm erfahren Sie, dass sowohl ein grafisches Interface als auch ein Befehlszeilentool namens ABEcmd installiert wird und dass Sie im Installationsverzeichnis anschließend eine Anleitung zur Verwendung des Tools finden werden.

Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu Vergrößern

Im nächsten Fenster des Assistenten können Sie über eine Option festlegen, ob das Tool nur für Sie oder für jeden Benutzer des Servers verfügbar sein soll. Eigentlich ist es selbstverständlich, dass jeder Administrator des Servers später auf das Tool zugreifen können muss.

Zuletzt müssen Sie entscheiden, ob ABE bereits jetzt für alle Freigaben des Servers oder erst später gezielt für einzelne Freigaben aktiviert werden soll. Damit ist die Installation von ABE abgeschlossen.

Wenn Sie nun im Windows Explorer die Eigenschaften einer Freigabe öffnen, erscheint zusätzlich die Registerkarte »Access-based Enumeration«. Die Konfiguration von ABE ist genauso einfach wie die Installation des Tools, denn auf dieser Registerkarte gibt es lediglich die Auswahl, ABE nur für diese Freigabe oder für alle Freigaben des Servers zu aktivieren.

Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu Vergrößern

Hatten Sie während der Installation des Installationspakets ABEUI.MSI die Option gewählt, ABE später nur für ausgewählte Freigaben zu aktivieren, so haben Sie bei der Konfiguration einer Freigabe die Möglichkeit, die Aktivierung von ABE nachträglich nun auf alle Serverfreigaben auszudehnen. Das Befehlszeilentool ABEcmd.exe wird im Whitepaper ABEWhitePaper.doc erklärt, das Sie im Installationsordner finden. Mit dem Befehlszeilentool können Sie aber nicht mehr und nicht weniger als über das grafische Interface (die zusätzliche Registerkarte in den Eigenschaften eines freigegebenen Ordners) konfigurieren. Sie werden das Befehlszeilentool wahrscheinlich nie benötigen.

 << zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Jetzt bestellen!
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke






 Konzepte und Lösungen
 für Microsoft-Netzwerke


Zum Katalog: Windows Server Longhorn






 Windows Server
 Longhorn


Zum Katalog: Small Business Server 2003 R2






 Small Business
 Server 2003 R2


Zum Katalog: SharePoint Portal Server 2003 und Windows SharePoint Services






 SharePoint Portal Server
 2003 und Windows
 SharePoint Services


Zum Katalog: Exchange Server 2003 und Live Communications Server






 Exchange Server 2003
 Live Communications
 Server


Zum Katalog: Praxisbuch Netzwerk-Sicherheit






 Praxisbuch
 Netzwerk-Sicherheit


Zum Katalog: VMware und Microsoft Virtual Server






 VMware und
 Microsoft Virtual Server


Zum Katalog: VMware Server und VMware Player






 VMware Server und
 VMware Player


Zum Katalog: Citrix Presentation <br /> Server 4






 Citrix Presentation
 Server 4


Zum Katalog: ITIL






 ITIL


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2006
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de