Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

 << zurück
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk von Ulrich Schlüter
Windows Server 2003 R2, SBS 2003, ADS, Exchange Server, Windows XP und Microsoft Office
Buch: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
1.008 S., mit CD, 69,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 3-89842-847-8

>>Jetzt bestellen!
gp Kapitel 19 Namenskonventionen für Active-Directory-Objekte
  gp 19.1 Generelles zu Namenskonventionen im Active Directory
    gp 19.1.1 Distinguished Name, Relative Distinguished Name, User Principal Name, Full Qualified Name und NetBIOS Name
    gp 19.1.2 Auf Umlaute und Sonderzeichen verzichten
  gp 19.2 Namenskonvention für Anmeldenamen und E–Mail-Adressen
    gp 19.2.1 Üblicherweise genutzte Konventionen
    gp 19.2.2 Anonyme Anmeldekennungen verwenden
    gp 19.2.3 Anonyme E–Mail-Adressen oder Sammel-E–Mail-Adressen verwenden
  gp 19.3 Namenskonvention für Servernamen
  gp 19.4 Namenskonvention für Workstations
  gp 19.5 Namenskonvention für Drucker
  gp 19.6 Namenskonvention für Organisationseinheiten (OUs)
  gp 19.7 Namenskonventionen für persönliche Basisordner, Gruppenverzeichnisse und servergespeicherte Benutzerprofile
  gp 19.8 E–Mail-Verteilerlisten, Ressourcen und externe Kontakte


Galileo Computing

19.6 Namenskonvention für Organisationseinheiten (OUs)  toptop

Die OUs einer Domäne werden nur von den Administratoren dieser Domäne, nicht aber von den Mitarbeitern der Domäne eingesehen. OUs dienen dazu, die Domäne in kleinere Verwaltungseinheiten zu zerlegen und ausgewählten IT-Mitarbeitern klar definierte Verwaltungsrechte auf bestimmte Objekte innerhalb einer OU zu erteilen. OUs werden hierarchisch ineinander verschachtelt. Handelt es sich nur um ein Unternehmen mit mehreren Standorten, so kann die OU-Struktur wie in der folgenden linken Abbildung gezeigt aussehen. Wenn in einer Domäne mehrere Filialen oder eigenständige Unternehmen eines Konzerns verwaltet werden, kann die OU-Struktur so wie in der rechten Abbildung aussehen.

Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu Vergrößern

Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu Vergrößern

Die Sub-OU Benutzer nimmt jeweils alle Benutzer eines Standorts auf, die Sub-OU Computer nimmt alle Clients auf. Sie könnte auch Clients statt Computer heißen.

Die Sub-OU Server muss eventuell feiner untergliedert werden, wenn für bestimmte Servertypen jeweils andere Sicherheitsrichtlinien definiert werden. In der Sub-OU externe Kontakte können externe E–Mail-Adressen des Exchange Server für Kunden und Lieferanten abgelegt werden.

Die Sub-OU Gruppen muss eventuell feiner in weitere SUB-OUs unterteilt werden, z.B. in Computergruppen und Benutzergruppen. Alternativ kann jedoch auch unterhalb der OU Benutzer eine Sub-OU Benutzergruppen und unterhalb der Sub-OU Computer eine Sub-OU Computergruppen erstellt werden. Wenn Laptops, Tablet-PCs und andere mobile Computer eingesetzt werden, so wird es unterhalb der Sub-OU Computer sicherlich eine OU mobile Computer geben müssen, da für mobile Computer andere Gruppenrichtlinien aktiviert werden müssen (z.B. Richtlinien für die Offline-Synchronisierung) als für Clients, die immer online sind.

 << zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Jetzt bestellen!
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke






 Konzepte und Lösungen
 für Microsoft-Netzwerke


Zum Katalog: Windows Server Longhorn






 Windows Server
 Longhorn


Zum Katalog: Small Business Server 2003 R2






 Small Business
 Server 2003 R2


Zum Katalog: SharePoint Portal Server 2003 und Windows SharePoint Services






 SharePoint Portal Server
 2003 und Windows
 SharePoint Services


Zum Katalog: Exchange Server 2003 und Live Communications Server






 Exchange Server 2003
 Live Communications
 Server


Zum Katalog: Praxisbuch Netzwerk-Sicherheit






 Praxisbuch
 Netzwerk-Sicherheit


Zum Katalog: VMware und Microsoft Virtual Server






 VMware und
 Microsoft Virtual Server


Zum Katalog: VMware Server und VMware Player






 VMware Server und
 VMware Player


Zum Katalog: Citrix Presentation <br /> Server 4






 Citrix Presentation
 Server 4


Zum Katalog: ITIL






 ITIL


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2006
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de