Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

 << zurück
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk von Ulrich Schlüter
Windows Server 2003 R2, SBS 2003, ADS, Exchange Server, Windows XP und Microsoft Office
Buch: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
1.008 S., mit CD, 69,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 3-89842-847-8

>>Jetzt bestellen!
gp Kapitel 17 Die Erstellung des Komplettabbildes
  gp 17.1 Grundlegende Vorarbeiten für die Erstellung des Komplettabbildes
  gp 17.2 Das Startmenü und den Desktop anpassen
  gp 17.3 Funktionen der Verzeichnisse »Default User« und »All Users«
    gp 17.3.1 Verknüpfungen im Startmenü löschen oder verschieben
    gp 17.3.2 Administrationstools für Standardanwender nicht zugänglich machen
    gp 17.3.3 Verknüpfungen von Systemprogrammen in das Untermenü »Verwaltung« verschieben
    gp 17.3.4 Multimedia-Programme über Gruppenrichtlinie deaktivieren
    gp 17.3.5 Das Verzeichnis SendTo verschieben
    gp 17.3.6 Die Favoriten unter »Default User« löschen
  gp 17.4 Die Microsoft-Office-Installation überprüfen
  gp 17.5 Den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER für »Default User« anpassen
    gp 17.5.1 Microsoft-Explorer-Einstellungen konfigurieren
    gp 17.5.2 Voreinstellungen für die Maus
    gp 17.5.3 Voreinstellungen für andere Programme und Tools
    gp 17.5.4 Voreinstellungen für E–Mail-Signaturen und Disclaimer
    gp 17.5.5 Cookies und Cache im Internet Explorer löschen
    gp 17.5.6 Taskleiste und Schnellstartleiste konfigurieren
    gp 17.5.7 Desktop-Bereinigungsassistenten deaktivieren
    gp 17.5.8 Drucker und Plotter einrichten
    gp 17.5.9 Profil von »Default User« überschreiben
  gp 17.6 Test des Musterclients
  gp 17.7 Das Komplettabbild erstellen
    gp 17.7.1 Systemwiederherstellungspunkte löschen
    gp 17.7.2 Vorhandene Benutzerprofile überprüfen und entrümpeln
    gp 17.7.3 Temporäre Dateien löschen und die Festplatte defragmentieren
    gp 17.7.4 Defragmentierung und Datenträgerbereinigung automatisieren
    gp 17.7.5 Ereignisprotokolle aufräumen
    gp 17.7.6 Einen »domänenneutralen« Client konfigurieren
  gp 17.8 Die Erstellung des RIPrep-Abbildes
  gp 17.9 Die RIPrep-Steuerdatei »riprep.sif« anpassen
  gp 17.10 Zusammenfassung und Ausblick


Galileo Computing

17.2 Das Startmenü und den Desktop anpassen  toptop

Wenn ein Anwender mehrere Anwendungen wie z.B. Outlook, Word und eine kaufmännische Anwendung geöffnet hat, ist der Desktop mit den Fenstern dieser Anwendungen verdeckt. Auf dem Desktop des Anwenders sollten sich deshalb keine Icons befinden, mit denen der Anwender wichtige Programme starten kann. Stattdessen sollten alle Anwendungen über das Startmenü leicht auffindbar und startbar sein. Seine Dokumente findet der Anwender über Start · Dokumente in seinem Ordner Eigene Dateien, der über die Gruppenrichtlinie Ordnerumleitung auf das Basisverzeichnis des Anwenders auf dem Server verweist oder im Gruppenverzeichnis auf den Server. Der Desktop wird damit funktionslos und der Anwender sollte geschult werden, keine Verknüpfungen zu Dokumenten und erst recht keine Dokumente auf dem Desktop abzulegen.


Viele der hier beschriebenen Vorschläge zur Konfiguration des Desktops und des Startmenüs können Sie übrigens auch verwenden, um auf einem Terminalserver eine sauber strukturierte, benutzerfreundliche und abgesicherte Bedienoberfläche zu erzielen.


Ich habe in der Praxis erlebt, dass Mitarbeiter nicht nur Dokumente, sondern ganze Ordnerstrukturen mit Dokumenten auf dem Desktop gespeichert hatten statt im Gruppenverzeichnis. Wenn solch ein Mitarbeiter ausfällt, hat seine Vertretung oder sein Vorgesetzter schlechte Karten, wenn er auf diese Dokumente dringend zugreifen muss. Bei der Nutzung von servergespeicherten Benutzerprofilen sind Dokumente, die vom Anwender auf dem Desktop gespeichert wurden, ebenfalls problematisch, weil bei jeder An- und Abmeldung des Anwenders ein Abgleich zwischen dem lokalen Profil und dem Serverprofil stattfindet und somit auch das Verzeichnis Desktop abgeglichen werden muss.

Wir werden als Nächstes umfassende Änderungen an den Profilen Default User und All Users vornehmen, um z.B. das Startmenü weiter anzupassen, das der Standardanwender zu sehen bekommt. Vorher sollten die Profile jedoch gesichert werden. Erstellen Sie eine Sicherung des Verzeichnisses C:\Dokumente und Einstellungen\Default User mit allen Unterverzeichnissen und allen Dateien unter C:\Dokumente und Einstellungen\Default User.sic. Wenn Sie das Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\Default User im Windows Explorer nicht sehen, haben Sie die Option Alle Dateien und Ordner anzeigen im Windows Explorer nicht – wie oben empfohlen – aktiviert. Erstellen Sie ebenso eine Sicherung des Verzeichnisses C:\Dokumente und Einstellungen\All Users mit allen Unterverzeichnissen und allen Dateien unter C:\Dokumente und Einstellungen\All Users.sic.

 << zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Jetzt bestellen!
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke






 Konzepte und Lösungen
 für Microsoft-Netzwerke


Zum Katalog: Windows Server Longhorn






 Windows Server
 Longhorn


Zum Katalog: Small Business Server 2003 R2






 Small Business
 Server 2003 R2


Zum Katalog: SharePoint Portal Server 2003 und Windows SharePoint Services






 SharePoint Portal Server
 2003 und Windows
 SharePoint Services


Zum Katalog: Exchange Server 2003 und Live Communications Server






 Exchange Server 2003
 Live Communications
 Server


Zum Katalog: Praxisbuch Netzwerk-Sicherheit






 Praxisbuch
 Netzwerk-Sicherheit


Zum Katalog: VMware und Microsoft Virtual Server






 VMware und
 Microsoft Virtual Server


Zum Katalog: VMware Server und VMware Player






 VMware Server und
 VMware Player


Zum Katalog: Citrix Presentation <br /> Server 4






 Citrix Presentation
 Server 4


Zum Katalog: ITIL






 ITIL


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2006
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de