Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

 << zurück
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk von Ulrich Schlüter
Windows Server 2003 R2, SBS 2003, ADS, Exchange Server, Windows XP und Microsoft Office
Buch: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk

Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
1.008 S., mit CD, 69,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 3-89842-847-8

>>Jetzt bestellen!
gp Kapitel 10 Einführung in Gruppenrichtlinien
  gp 10.1 Wie man sich dem Thema »Gruppenrichtlinien« nähert
  gp 10.2 Was sind Gruppenrichtlinien?
  gp 10.3 Was sind Gruppenrichtlinienobjekte (Group Policy Objects, GPOs)?
  gp 10.4 Was sind Gruppenrichtlinienverknüpfungen?
  gp 10.5 Was sind Gruppenrichtliniencontainer (GPCs)?
  gp 10.6 Was sind Gruppenrichtlinienvorlagen (Group Policy Templates, GPT)?
  gp 10.7 Die Gruppenrichtlinienverwaltungswerkzeuge
  gp 10.8 Anwenden von Gruppenrichtlinien
  gp 10.9 Reihenfolge der Richtlinienvererbung
  gp 10.10 Deaktivierung der Richtlinienvererbung
  gp 10.11 Die Option »Kein Vorrang« überschreibt die Deaktivierung der Vererbung
  gp 10.12 Die Einstellungen »Nicht konfiguriert«, »Aktiviert« und »Deaktiviert«
  gp 10.13 DNS-Server mit SRV Records ist notwendige Voraussetzung
  gp 10.14 Gruppenrichtlinien wirken auf Benutzer- oder Computerobjekte, nicht auf Sicherheitsgruppen
  gp 10.15 Konfigurierte Richtlinien werden auch in der Registrierdatenbank gespeichert
  gp 10.16 Aktualisierung ohne Verzögerung
  gp 10.17 Sichern, Kopieren und Importieren von Richtlinieneinstellungen
  gp 10.18 Gruppenrichtlinienverknüpfungen hinzufügen
  gp 10.19 Eine Gruppenrichtlinie oder deren Verknüpfung löschen
  gp 10.20 Wiederherstellen der Standarddomänenrichtlinie mit dem Kommandozeilentool
  gp 10.21 Gruppenrichtlinien vs. reg-Dateien
  gp 10.22 Fehlersuche, wenn eine Richtlinie nicht wirkt
  gp 10.23 Tools, Artikel und Quellen zu Gruppenrichtlinien


Galileo Computing

10.5 Was sind Gruppenrichtliniencontainer (GPCs)?  toptop

Der GPC ist ein Active-Directory-Objekt, das GPO-Eigenschaften speichert und Untercontainer für Gruppenrichtlinieninformationen zu Computern und Benutzern enthält. Der GPC enthält Versionsinformationen, um sicherzustellen, dass die Informationen im GPC mit den Gruppenrichtlinienvorlagen (GPT) synchronisiert sind. Darüber hinaus enthält der GPC die Statusinformation, ob das zugrunde liegende GPO derzeit aktiviert oder deaktiviert ist. Der Begriff GPC ist verwirrend, und seine Abgrenzung zum Begriff GPT schwer in den Griff zu bekommen. Deshalb taucht der Begriff GPC auch nur selten auf, und Sie müssen seine Bedeutung nicht ständig parat haben.

Wichtig ist aber der Hinweis, dass ein Gruppenrichtlinienobjekt temporär vollständig deaktiviert werden kann. Haben Sie z.B. die Vermutung, dass ein nicht erklärbares Verhalten im Zusammenspiel mehrerer GPOs durch die Einstellungen eines bestimmten GPO verursacht wird, so können Sie dieses GPO temporär deaktivieren, um die Vermutung zu verifizieren. Soll ein neues GPO mit verschiedenen Richtlinien erst zu einem späteren Zeitpunkt wirksam werden, so erstellen Sie dieses GPO mit allen Einstellungen im deaktivierten Status und aktivieren das neue GPO erst bei Bedarf.

Spätestens jetzt wird einem Einsteiger ins Thema »Gruppenrichtlinien« schwindelig, und das Weiterlesen und Begreifen von Begriffen und Abkürzungen gerät zur Geduldsprobe. Ich erinnere mich noch gut an meine eigene Verwirrung und den aufkommenden Frust beim erstmaligen Studium dieser komplexen Materie. Dessen bewusst, habe ich bereits am Anfang dieses Kapitels vor der Mühsal dieses theoretischen Stoffes gewarnt. Deshalb erneut der tröstende Hinweis: Sie müssen diese theoretischen Grundlagen nicht auf Anhieb verstehen. Sobald wir in den Folgekapiteln mit den Gruppenrichtlinien von Windows XP und Office 2003 herumgespielt haben und spätestens dann, wenn wir unsere eigenen Vorlagedateien für fehlende Gruppenrichtlinien zusammenbasteln, wird die graue Theorie mit praxisnahem Leben erfüllt, und Administratorfreude wird aufkommen. Bis dahin lautet die Devise: »Kopf einziehen und durchhalten«. Ihre Disziplin wird später belohnt, mein Wort drauf.

 << zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Integrationshandbuch Microsoft-Netzwerk
Jetzt bestellen!
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Konzepte und Lösungen für Microsoft-Netzwerke






 Konzepte und Lösungen
 für Microsoft-Netzwerke


Zum Katalog: Windows Server Longhorn






 Windows Server
 Longhorn


Zum Katalog: Small Business Server 2003 R2






 Small Business
 Server 2003 R2


Zum Katalog: SharePoint Portal Server 2003 und Windows SharePoint Services






 SharePoint Portal Server
 2003 und Windows
 SharePoint Services


Zum Katalog: Exchange Server 2003 und Live Communications Server






 Exchange Server 2003
 Live Communications
 Server


Zum Katalog: Praxisbuch Netzwerk-Sicherheit






 Praxisbuch
 Netzwerk-Sicherheit


Zum Katalog: VMware und Microsoft Virtual Server






 VMware und
 Microsoft Virtual Server


Zum Katalog: VMware Server und VMware Player






 VMware Server und
 VMware Player


Zum Katalog: Citrix Presentation <br /> Server 4






 Citrix Presentation
 Server 4


Zum Katalog: ITIL






 ITIL


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2006
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de