Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1 Einleitung
2 Die Installation
3 Erste Schritte
4 Linux als Workstation für Einsteiger
5 Der Kernel
6 Die Grundlagen aus Anwendersicht
7 Die Shell
8 Reguläre Ausdrücke
9 Konsolentools
10 Die Editoren
11 Shellskriptprogrammierung mit der bash
12 Die C-Shell
13 Benutzerverwaltung
14 Grundlegende Verwaltungsaufgaben
15 Netzwerkgrundlagen
16 Anwendersoftware für das Netzwerk
17 Netzwerkdienste
18 Mailserver unter Linux
19 LAMP
20 DNS-Server
21 Secure Shell
22 Die grafische Oberfläche
23 Window-Manager und Desktops
24 X11-Programme
25 Multimedia und Spiele
26 Prozesse und IPC
27 Bootstrap und Shutdown
28 Dateisysteme
29 Virtualisierung und Emulatoren
30 Softwareentwicklung
31 Crashkurs in C und Perl
32 Einführung in die Sicherheit
33 Netzwerksicherheit überwachen
A Lösungen zu den einzelnen Aufgaben
B Kommandoreferenz
C X11-InputDevices
D MBR
E Die Buch-DVDs
F Glossar
G Literatur
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 15,7 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
 <<   zurück
Linux von Johannes Pl&ouml;tner, Steffen Wendzel
Das umfassende Handbuch
Buch: Linux

Linux
geb., mit 2 DVDs
1302 S., 39,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-8362-1704-0
Pfeil 23 Window-Manager und Desktops
  Pfeil 23.1 Das KDE-Projekt
    Pfeil 23.1.1 KDE starten und beenden
    Pfeil 23.1.2 Das K-Menü editieren
    Pfeil 23.1.3 KDE System Settings
    Pfeil 23.1.4 KDE-Tastenkürzel
    Pfeil 23.1.5 Softwarekomponenten
  Pfeil 23.2 GNOME
    Pfeil 23.2.1 Softwarekomponenten
  Pfeil 23.3 XFCE
  Pfeil 23.4 LXDE
  Pfeil 23.5 WindowMaker
    Pfeil 23.5.1 Dock-Apps und Programmstart
  Pfeil 23.6 Weitere Window-Manager
    Pfeil 23.6.1 FVWM, FVWM2, FVWM95
    Pfeil 23.6.2 Blackbox, Fluxbox und Co.
  Pfeil 23.7 Zusammenfassung
  Pfeil 23.8 Aufgaben


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

23.5 WindowMaker  Zur nächsten ÜberschriftZur vorigen Überschrift

Nachdem wir Ihnen die Desktop-Oberflächen für X11 vorgestellt haben, werden wir unser Augenmerk nun auf einen der populärsten Window-Manager – den WindowMaker – lenken. Der WindowMaker ist ein sehr schlankes Softwarepaket, das durchaus als hochperformant bezeichnet werden darf. Ziel des Projekts ist es, eine Oberfläche zu schaffen, die der von NeXT ähnelt (das ist übrigens auch das Ziel des Window-Managers Afterstep, der entsprechend ähnlich aussieht).

Im Gegensatz zu Desktop-Oberflächen bietet ein Window-Manager natürlich keine Unmengen von Spezialfunktionen – diese benötigt man auch gar nicht, wenn man gewohnt ist, mit dem WindowMaker zu arbeiten. Dieser Window-Manager bringt ein NeXT-Step-ähnliches Look & Feel auf den Bildschirm und beinhaltet ein kleines Konfigurationstool, das es dem Anwender erspart, die Konfiguration mittels Editor anzulegen (wie es bei anderen Window-Managern leider noch der Fall ist). Arbeiten kann man, je nachdem, wie man sich den WindowMaker konfiguriert, mit verschiedenen virtuellen Desktops, Workspaces genannt, die den »virtuellen Arbeitsflächen« von KDE ähneln und von eigentlich jedem X11-Window-Manager unterstützt werden.

Außerdem unterstützt der WindowMaker Hintergrundbilder und Themes – auch dies müssen bei anderen Window-Managern teilweise externe Tools übernehmen! Außerdem gibt es i18n-Support für über 11 Locales, und das Ausführen von KDE- und GNOME-Anwendungen ist auch kein Problem. Solche Anwendungen laufen nicht unter jedem Window-Manager, da sie spezielle Unterstützung benötigen.


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

23.5.1 Dock-Apps und Programmstart  topZur vorigen Überschrift

Ähnlich wie das KDE- oder GNOME-Panel verfügt der WindowMaker über eine Art Panel. In dieses werden alle Schnellstart-Programme via Mausklick eingefügt. Dazu muss das Icon, das nach dem Start eines Programms erscheint, in die Icon-Leiste hineingezogen werden, wodurch es dort dauerhaft plaziert wird. Hinzu kommt jedoch noch eine ebenfalls von KDE her bekannte Funktion, nämlich die Integration von diversen Tools in diese Schnellstart-Leiste.

Jede gute Distribution bzw. jedes gute Derivat bietet eine Fülle solcher Tools, die sich übrigens auch dem jeweiligen Theme anpassen. Ein verfügbares Tool ist beispielsweise WMWeather, ein Programm, das Ihnen die aktuellen Wetterdaten anzeigt. Des Weiteren existieren Programme zur Steuerung des MP3-Players XMMS, zum Überprüfen von eingehenden Mails, diverse Uhren, Animationen (etwa Feuer oder schwimmende Fische) sowie weitere mehr oder minder nützliche Tools.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






 <<   zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Linux, Ausgabe 2011






Linux, Ausgabe 2011
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchempfehlungen
Zum Katalog: Linux-Server






 Linux-Server


Zum Katalog: Linux Hochverfügbarkeit






 Linux Hoch-
 verfügbarkeit


Zum Katalog: LPIC-1






 LPIC-1


Zum Katalog: Debian GNU/Linux






 Debian GNU/Linux


Zum Katalog: openSUSE 11.2






 openSUSE 11.2


Zum Katalog: Shell-Programmierung






 Shell-Programmierung


Zum Katalog: Ubuntu GNU/Linux






 Ubuntu GNU/Linux


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2011
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de