Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
1 Einführung
2 Grundlagen
3 Fehlerbehandlung
4 Erweiterte Grundlagen
5 Objektorientierte Programmierung
6 Wichtige Klassen in .NET
7 Weitere Elemente eines Windows-Programms
8 Datenbank-Anwendungen mit ADO.NET
9 Internet-Anwendungen mit ASP.NET
10 Zeichnen mit GDI+
11 Neues in Visual Basic 2008
12 Beispielprojekte
A Installation
B Lösungen der Übungsaufgaben
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 8,4 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
 <<   zurück
Einstieg in Visual Basic 2008 von Thomas Theis
Inkl. zahlreicher Beispiele und Uebungen
Buch: Einstieg in Visual Basic 2008

Einstieg in Visual Basic 2008
geb., mit DVD
442 S., 24,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-8362-1192-5
Online bestellenJetzt online bestellen
* versandkostenfrei in (D) und (A)
Pfeil 9 Internet-Anwendungen mit ASP.NET
  Pfeil 9.1 Grundlagen von Internet-Anwendungen
    Pfeil 9.1.1 Statische Internet-Anwendungen
    Pfeil 9.1.2 Dynamische Internet-Anwendungen
    Pfeil 9.1.3 Vorteile von ASP.NET
  Pfeil 9.2 Ein lokaler Webserver
    Pfeil 9.2.1 Basisverzeichnis, erste Internet-Anwendung
    Pfeil 9.2.2 Installation und Test des lokalen Webservers
    Pfeil 9.2.3 Starten und Beenden des lokalen Webservers
  Pfeil 9.3 Eine erste ASP.NET Anwendung
    Pfeil 9.3.1 Fehlerhafte Programmierung
  Pfeil 9.4 Formatierung von Internetseiten
  Pfeil 9.5 Senden und Auswerten von Formulardaten
  Pfeil 9.6 Kontrolle der Benutzer-Eingaben
  Pfeil 9.7 Eine Auswahl treffen
  Pfeil 9.8 Ein Kalender-Element
  Pfeil 9.9 ASP.NET und ADO.NET
  Pfeil 9.10 Eine Datenbank im Internet ändern


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

9.6 Kontrolle der Benutzer-Eingaben  topZur vorigen Überschrift

Eingabeformulare werden vor dem Absenden normalerweise kontrolliert. Vor dem Senden der Daten sollte beispielsweise festgestellt werden:

  • ob der Benutzer bei allen Pflichtfeldern eine Eingabe gemacht hat
  • ob die Eingabe in einem bestimmten Feld den Erfordernissen genügt (hat die E-Mail-Adresse ein @-Zeichen?)
  • ob die Eingabe zu anderen Eingaben des Formulars passt

Validierung

Die Kontrolle findet auf dem Rechner des Benutzers mithilfe von automatisch generiertem JavaScript statt. Falls diese Validierung nicht erfolgreich war, werden die Daten nicht über das Internet zum Webserver gesendet und unnötiger Netzverkehr wird vermieden.

Im nachfolgenden Beispiel findet eine einfache Kontrolle statt. Falls der Benutzer eine der beiden Zahlen nicht eingibt, die zur Addition benötigt werden, so wird er deutlich darauf hingewiesen.

Abbildung 9.12  Hinweis für fehlenden Eintrag

Der Code dieser Internet-Anwendung (p0905) steht in der Datei default.aspx im Verzeichnis C:\inetpub\wwwroot\p0905. Mit diesen Daten wird diese Internet-Anwendung auch im Cassini Web Server Explorer registriert.

Der Code lautet:

<%@ Page Language="VB" Debug="True" Strict="True"  %> 
<script runat="server"> 
Sub Page_Load (ByVal Sender As Object, _ 
               ByVal E As EventArgs) 
   Dim x, y, z as Double 
   If IsPostBack Then 
      Validate() 
      If IsValid Then 
         z = Val(zahl1.Value) + Val(zahl2.Value) 
         ergebnis.Text = "Ergebnis: " & z 
      End If 
   End If 
End Sub 
</script> 
 
<html> 
<body> 
   <p>Addieren</p> 
   <form runat="server"> 
       <p><input runat="server" id="zahl1" 
           type="text" /> Zahl 1 
       <asp:RequiredFieldValidator 
          ControlToValidate="zahl1" 
          Display="dynamic" 
          runat="server"> 
          Bitte eintragen 
       </asp:RequiredFieldValidator></p> 
 
       <p><input runat="server" id="zahl2" 
           type="text" /> Zahl 2 
       <asp:RequiredFieldValidator 
          ControlToValidate="zahl2" 
          Display="dynamic" 
          runat="server"> 
          Bitte eintragen 
       </asp:RequiredFieldValidator></p> 
 
       <p><input runat="server" 
           type="submit" value="Senden" /></p> 
   </form> 
   <p><asp:Label id="ergebnis" runat="server" /></p> 
</body> 
</html>

Zur Erläuterung des Visual Basic-Blocks:

  • Dieser Code sorgt dafür, dass nach dem Betätigen des Sende-Buttons eine Kontrolle stattfindet.

    Validate

  • Zunächst wird die Methode Validate() der Klasse Page aufgerufen. Diese weist alle Validierungs-Elemente der Seite (unten im HTML-Container) an, ihre zugeordneten Formularelemente zu kontrollieren.

    IsValid

  • Die Eigenschaftsmethode IsValid gibt an, ob eine Validierung erfolgreich war oder nicht. Ein Ergebnis wird nur dann berechnet und ausgegeben, wenn die Validierung erfolgreich war.

Zur Erläuterung des HTML-Containers:

    RequiredFieldValidator

  • Unmittelbar hinter einem Eingabefeld wird ein Container mit einem Server-Steuerelement vom Typ RequiredFieldValidator notiert. Dieser Validator-Typ kontrolliert, ob in einem Pflichtfeld eine Eingabe gemacht wurde. Es gibt noch eine Reihe weiterer Validatoren-Typen.

    ControlToValidate

  • In der Eigenschaft ControlToValidate wird mithilfe des ID-Werts die Zuordnung zu dem Steuerelement durchgeführt, das kontrolliert werden soll.

    Display

  • Die Eigenschaft Display entscheidet über die Form der Anzeige einer Fehlermeldung. Der Eigenschaftswert Dynamic bedeutet, dass die Fehlermeldung nur im Fehlerfall erscheint
  • Inhalt des Containers ist der Text »Bitte eintragen«.


Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






 <<   zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Einstieg in Visual Basic 2008






Einstieg in Visual Basic 2008
bestellen
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Visual Basic 2008






 Visual Basic 2008


Zum Katalog: Einstieg in Visual C++ 2008






 Einstieg in
 Visual C++ 2008


Zum Katalog: Einstieg in Visual C# 2008






 Einstieg in
 Visual C# 2008


Zum Katalog: Visual C# 2008






 Visual C# 2008


Zum Katalog: Visual C# - Video-Training






 Visual C# -
 Video-Training


Zum Katalog: Einstieg in PHP 5 und MySQL 5






 Einstieg in PHP 5
 und MySQL 5


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2008
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de