Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
1 Einführung
2 Grundlagen
3 Fehlerbehandlung
4 Erweiterte Grundlagen
5 Objektorientierte Programmierung
6 Wichtige Klassen in .NET
7 Weitere Elemente eines Windows-Programms
8 Datenbank-Anwendungen mit ADO.NET
9 Internet-Anwendungen mit ASP.NET
10 Zeichnen mit GDI+
11 Neues in Visual Basic 2008
12 Beispielprojekte
A Installation
B Lösungen der Übungsaufgaben
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 8,4 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
 <<   zurück
Einstieg in Visual Basic 2008 von Thomas Theis
Inkl. zahlreicher Beispiele und Uebungen
Buch: Einstieg in Visual Basic 2008

Einstieg in Visual Basic 2008
geb., mit DVD
442 S., 24,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-8362-1192-5
Online bestellenJetzt online bestellen
* versandkostenfrei in (D) und (A)
Pfeil 5 Objektorientierte Programmierung
  Pfeil 5.1 Was ist Objektorientierung?
  Pfeil 5.2 Klasse, Eigenschaft, Methode, Objekt
    Pfeil 5.2.1 Objektverweis und Instanz
  Pfeil 5.3 Eigenschaftsmethode
  Pfeil 5.4 Konstruktor
  Pfeil 5.5 Referenzen und Werte
    Pfeil 5.5.1 Objekte vergleichen
  Pfeil 5.6 Statische Elemente
  Pfeil 5.7 Delegates
  Pfeil 5.8 Ereignisse
  Pfeil 5.9 Namespaces
  Pfeil 5.10 Vererbung
  Pfeil 5.11 Konstruktoren bei Vererbung
  Pfeil 5.12 Polymorphie
  Pfeil 5.13 Schnittstellen


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

5.8 Ereignisse  topZur vorigen Überschrift

Windows-Programme sind ereignisgesteuerte Programme. In diesem Buch wurden schon viele Programme vorgestellt, in denen Ereignisse und als Folge dieser Ereignisse bestimmte Programmteile abliefen.

Handles

Das Ereignis »Benutzer betätigt den Button mit dem Namen Anzeigen« führt z. B. zum Aufruf der Ereignisprozedur cmdAnzeigen_Click(). Diese wurde anhand des Schlüsselworts Handles dazu definiert, auf das Ereignis cmdAnzeige.Click zu reagieren: Private Sub cmdAnzeige_Click (ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles cmdAnzeige.Click.

Event

Es gibt in diesem Zusammenhang einige wichtige Schlüsselworte:

  • Event – zur Definition eines Ereignisses
  • RaiseEvent – zum Auslösen eines Ereignisses
  • Handles, AddHandler – zum Zuordnen eines Ereignisses zu einer Ereignisprozedur

Im nachfolgenden Beispiel (p0507) wird der Einsatz verdeutlicht. Der Benutzer soll in einem Textfeld eine Zahl zwischen 10 und 50 eingeben. Sobald der Inhalt des Textfelds txtEingabe sich ändert, tritt bekanntlich das Ereignis txtEingabe_TextChanged auf. Auf dieses Ereignis kommt es allerdings in diesem Programm nicht an.

Stattdessen gibt es einige »künstlich« erzeugte Ereignisse:

  • Die eingegebene Zahl ist zu groß.
  • Die eingegebene Zahl ist zu klein.
  • Die eingegebene Zahl ist kleiner als 0.
  • Die eingegebene Zahl ist im richtigen Bereich.

In all diesen Fällen wird ein Ereignis erzeugt, das jeweils mit einer Ereignisprozedur verbunden ist:

Public Class frm0507 
   Event KleinerNullEreignis(ByVal x As Double) 
   Event ZuKleinEreignis(ByVal x As Double) 
   Event ZuGrossEreignis(ByVal x As Double) 
   Event RichtigEreignis() 
 
   Sub ZuKleinReaktion(ByVal x As Double) Handles _ 
         Me.KleinerNullEreignis, Me.ZuKleinEreignis 
      lblAnzeige.Text = "Die Zahl " & x _ 
         & " ist zu klein, sie muss >= 10 sein" 
   End Sub 
 
   Sub ZuGrossReaktion(ByVal x As Double) 
      lblAnzeige.Text = "Die Zahl " & x _ 
         & " ist zu gross, sie muss <= 50 sein" 
   End Sub 
 
   Sub RichtigReaktion() Handles Me.RichtigEreignis 
      lblAnzeige.Text = "Die Zahl liegt im " _ 
         & "richtigen Bereich" 
   End Sub 
 
   Private Sub txtEingabe_TextChanged( ... ) Handles ... 
      Dim z As Double 
      AddHandler ZuGrossEreignis, _ 
         AddressOf ZuGrossReaktion 
 
      z = Val(txtEingabe.Text) 
      If z < 0 Then 
         RaiseEvent KleinerNullEreignis(z) 
      ElseIf z < 10 Then 
         RaiseEvent ZuKleinEreignis(z) 
      ElseIf z > 50 Then 
         RaiseEvent ZuGrossEreignis(z) 
      Else 
         RaiseEvent RichtigEreignis() 
      End If 
   End Sub 
End Class

Die Abbildungen 5.8 bis 5.10 zeigen mögliche Ereignisse:

Abbildung 5.8  ZuKleinEreignis

Abbildung 5.9  RichtigEreignis

Abbildung 5.10  ZuGrossEreignis

Zur Erläuterung:

    Event

  • Zunächst werden mithilfe von Event vier Ereignisse definiert: das KleinerNullEreignis, das ZuKleinEreignis, das ZuGrossEreignis und das RichtigEreignis. Zunächst handelt es sich noch um mögliche Ereignisse, die erst in der betreffenden Situation ausgelöst werden. Sie können Parameter haben, mit deren Hilfe sie Informationen an die betreffende Ereignisprozedur übermitteln können.
  • Es gibt drei verschiedene Prozeduren als mögliche Reaktionen auf die Ereignisse: die ZuKleinReaktion, die ZuGrossReaktion und die RichtigReaktion. Diese können mit bestimmten Ereignissen verbunden werden.

    Handles

  • Die Prozedur ZuKleinReaktion behandelt die Ereignisse KleinerNullEreignis und ZuKleinEreignis mithilfe des Schlüsselworts Handles. Dieses Schlüsselwort kennen wir bereits, denn mit ihm wurden auch die Ereignisse von Steuerelementen mit Prozeduren verbunden.
  • Die Prozedur ZuGrossReaktion behandelt noch kein Ereignis.
  • Die Prozedur RichtigReaktion behandelt das Ereignis RichtigEreignis.
  • Innerhalb der Prozedur txtEingabe_TextChanged, also zur Laufzeit, wird die Prozedur ZuGrossReaktion mit dem Ereignis ZuGrossEreignis verbunden. Das Schlüsselwort AddHandler ermöglicht dies. Diese Verbindung zwischen Ereignis und Prozedur ist dynamisch und kann wieder gelöst werden.

    RaiseEvent

  • In der Verzweigung werden, in Abhängigkeit des Zahlenwertes, verschiedene Ereignisse mithilfe von RaiseEvent ausgelöst. Dies sind natürlich nur »künstliche« Ereignisse, sie verdeutlichen aber die Abläufe. Erst jetzt können die Ereignisprozeduren reagieren.


Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






 <<   zurück
  Zum Katalog
Zum Katalog: Einstieg in Visual Basic 2008






Einstieg in Visual Basic 2008
bestellen
 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Visual Basic 2008






 Visual Basic 2008


Zum Katalog: Einstieg in Visual C++ 2008






 Einstieg in
 Visual C++ 2008


Zum Katalog: Einstieg in Visual C# 2008






 Einstieg in
 Visual C# 2008


Zum Katalog: Visual C# 2008






 Visual C# 2008


Zum Katalog: Visual C# - Video-Training






 Visual C# -
 Video-Training


Zum Katalog: Einstieg in PHP 5 und MySQL 5






 Einstieg in PHP 5
 und MySQL 5


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo





Copyright © Galileo Press 2008
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de