Galileo Computing < openbook > Galileo Computing - Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.
Professionelle Bücher. Auch für Einsteiger.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Vorwort des Gutachters
1 Einstieg in C
2 Das erste Programm
3 Grundlagen
4 Formatierte Ein-/Ausgabe mit »scanf()« und »printf()«
5 Basisdatentypen
6 Operatoren
7 Typumwandlung
8 Kontrollstrukturen
9 Funktionen
10 Präprozessor-Direktiven
11 Arrays
12 Zeiger (Pointer)
13 Kommandozeilenargumente
14 Dynamische Speicherverwaltung
15 Strukturen
16 Ein-/Ausgabe-Funktionen
17 Attribute von Dateien und das Arbeiten mit Verzeichnissen (nicht ANSI C)
18 Arbeiten mit variabel langen Argumentlisten – <stdarg.h>
19 Zeitroutinen
20 Weitere Headerdateien und ihre Funktionen (ANSI C)
21 Dynamische Datenstrukturen
22 Algorithmen
23 CGI mit C
24 MySQL und C
25 Netzwerkprogrammierung und Cross–Plattform-Entwicklung
26 Paralleles Rechnen
27 Sicheres Programmieren
28 Wie geht’s jetzt weiter?
A Operatoren
B Die C-Standard-Bibliothek
Stichwort

Download:
- ZIP, ca. 10,6 MB
Buch bestellen
Ihre Meinung?

Spacer
<< zurück
C von A bis Z von Jürgen Wolf
Das umfassende Handbuch
Buch: C von A bis Z

C von A bis Z
3., aktualisierte und erweiterte Auflage, geb., mit CD und Referenzkarte
1.190 S., 39,90 Euro
Galileo Computing
ISBN 978-3-8362-1411-7
Pfeil 17 Attribute von Dateien und das Arbeiten mit Verzeichnissen (nicht ANSI C)
Pfeil 17.1 Attribute einer Datei ermitteln – »stat()«
Pfeil 17.1.1 »stat()« – »st_mode«
Pfeil 17.1.2 »stat()« – »st_size«
Pfeil 17.1.3 »stat()« – »st_atime«, »st_mtime« und »st_ctime«
Pfeil 17.1.4 »stat()« – »st_gid« und »st_uid«
Pfeil 17.1.5 »stat()« – »st_nlink«, »st_ino«
Pfeil 17.1.6 »stat()« – »st_dev«, »st_rdev«
Pfeil 17.2 Prüfen des Zugriffsrechts – »access()«
Pfeil 17.3 Verzeichnisfunktionen
Pfeil 17.3.1 Verzeichnis erstellen, löschen und wechseln – »mkdir()«, »rmdir« und »chdir«
Pfeil 17.3.2 In das Arbeitsverzeichnis wechseln – »getcwd()«
Pfeil 17.3.3 Verzeichnisse öffnen, lesen und schließen – »opendir()«, »readdir()« und »closedir()«


Galileo Computing - Zum Seitenanfang

17.2 Prüfen des Zugriffsrechts – »access()« topZur vorigen Überschrift

Mit der Funktion access() können Sie feststellen, ob ein Prozess bestimmte Berechtigungen für den Zugriff auf eine Datei hat. Die Syntax zur Funktion access() lautet:

#include <unistd.h>  /* für UNIX/LINUX */
#include <io.h>      /* für MS-DOS     */

int access(const char *pfad, int modus);

So wird überprüft, ob der pfad der Datei existiert und die Zugriffsrechte laut modus besitzt. Folgende Zugriffsrechte (Modi) existieren (siehe Tabelle 17.5).


Tabelle 17.5 Modi zum Prüfen des Zugriffsrechts

Modus Bedeutung
00 oder F_OK

Die Datei existiert.

01 oder X_OK

Die Datei ist ausführbar (nur Linux/UNIX).

02 oder W_OK

Die Datei ist beschreibbar.

04 oder R_OK

Die Datei ist lesbar.

06 oder W_OK|R_OK

Die Datei ist lesbar und beschreibbar.


Bei Erfolg gibt diese Funktion den Wert 0 zurück, ansonsten – bei einem Fehler –1. Das folgende Listing überprüft die Zugriffsrechte aller in der Kommandozeile eingegebenen Programme mit der Funktion access():

/* check_access.c */
#ifdef __unix__
    #include <unistd.h>
    #define EXIST F_OK
    #define EXEC  X_OK
    #define WRITE W_OK
    #define READ  R_OK
#else
    #include <io.h>
    #define EXIST 00
    #define EXEC  01
    #define WRITE 02
    #define READ  04
#endif
#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>

int main(int argc, char *argv[]) {
   if(argc == 1) {
      fprintf(stderr, "Mindestens eine Datei angeben!\n");
      return EXIT_FAILURE;
   }
   while(*++argv) {
      printf("%s : \n", *argv);
      /* Existiert die Datei? */
      if(access(*argv, EXIST) != -1) {
         /* Lesen und Schreiben nicht erlaubt */
         if(access(*argv, WRITE|READ) == -1) {
            /* Nur lesen? */
            if(access(*argv, READ) != -1)
               printf("... ist lesbar\n");
            /* Nur schreiben? */
            else if(access(*argv, WRITE) != -1)
               printf("... ist schreibbar\n");
         }
         else
            printf("ist Lesen und Schreiben erlaubt\n");
         /* Datei ausführbar? */
         if(access(*argv, EXEC) != -1)
            printf("... ist ausführbar\n");
      }
      else {
         fprintf(stderr, "...existiert nicht\n");
         return EXIT_FAILURE;
      }
   }
   return EXIT_SUCCESS;
}

Zuerst wird überprüft, ob die Datei überhaupt existiert:

if(access(*argv, EXIST) != -1)

Ob die Datei zum Lesen und Schreiben freigegeben ist, wird anschließend mit der folgenden Zeile überprüft:

if(access(*argv, WRITE|READ) != -1)

Trifft dies nicht zu, werden die einzelnen Zugriffsmöglichkeiten getestet:

if(access(*argv, READ) != -1)
   printf("... ist lesbar\n");
else if(access(*argv, WRITE) != -1)
   printf("... ist schreibbar\n");

Die Überprüfung, ob die Datei ausführbar ist, mit

if(access(*argv, EXEC) != -1)

kann bei Windows/MS-DOS entfernt werden, da sie nur unter UNIX/Linux einen Sinn ergibt. In diesem Listing wurden die Konstanten der einzelnen Zugriffsrechte hinter Makros versteckt, damit das Programm möglichst portabel bleibt.

Unter Linux/UNIX werden übrigens nur die ersten drei User-Bits der UID überprüft (rwx), also die Zugriffsrechte des Datei-Eigentümers. Es ist auch möglich, access() mit mehreren Konstanten zu verknüpfen:

if( (access(*argv,F_OK|R_OK) ) != -1)
/* if( (access(*argv,00|04) ) != -1) */

Hier wird z. B. ermittelt, ob die Datei existiert und ob für sie Leserechte vorhanden sind.



Ihr Kommentar

Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen? Wir freuen uns immer über Ihre freundlichen und kritischen Rückmeldungen.






<< zurück
  
  Zum Katalog
Zum Katalog: C von A bis Z

 C von A bis Z
Jetzt bestellen


 Ihre Meinung?
Wie hat Ihnen das <openbook> gefallen?
Ihre Meinung

 Buchtipps
Zum Katalog: Einstieg in C++






 Einstieg in C++


Zum Katalog: C++ von A bis Z






 C++ von A bis Z


Zum Katalog: C/C++






 C/C++


Zum Katalog: Shell-Programmierung






 Shell-Programmierung


Zum Katalog: Linux-UNIX-Programmierung






 Linux-UNIX-
 Programmierung


Zum Katalog: IT-Handbuch für Fachinformatiker






 IT-Handbuch für
 Fachinformatiker


Zum Katalog: Ubuntu GNU/Linux






 Ubuntu GNU/Linux


Zum Katalog: Coding for Fun







 Coding for Fun 


 Shopping
Versandkostenfrei bestellen in Deutschland und Österreich
InfoInfo




Copyright © Galileo Press 2009
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press, Rheinwerkallee 4, 53227 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de