Galileo Computing < openbook >
Galileo Computing - Programming the Net
Galileo Computing - Programming the Net


Einstieg in ASP.NET von Matthias Lohrer
Einstieg in ASP.NET
gp Kapitel 15 Leistungssteigerung durch Caching
  gp 15.1 Ganze Seiten cachen
    gp 15.1.1 Formulare cachen
  gp 15.2 Teile von Seiten cachen
    gp 15.2.1 Benutzersteuerelemente cachen, die Formulare enthalten
  gp 15.3 Cache-Einstellungen mit der Klasse HttpCachePolicy programmgesteuert beeinflussen
  gp 15.4 Beliebige Daten und Objekte im Cache ablegen
  gp 15.5 Den Cache automatisch aktualisieren
    gp 15.5.1 Den Cache vom Inhalt einer XML-Datei abhängig machen
    gp 15.5.2 Weitere Möglichkeiten, den Cache abhängig zu machen
    gp 15.5.3 Den Cache über Prioritäten steuern
    gp 15.5.4 Reagieren, wenn ein Eintrag aus dem Cache gelöscht wird
  gp 15.6 Allgemeine Tipps zur Steigerung der Performance
  gp 15.7 Weiterführende Ressourcen


Galileo Computing

15.6 Allgemeine Tipps zur Steigerung der Performance  toptop

Die Verwendung der Cache-Funktionen ist nicht die einzige Möglichkeit, die Performance einer Anwendung zu steigern. Es gibt andere, oft überraschend einfache Möglichkeiten, wie sich die Ausführungsgeschwindigkeit steigern lässt.


Tipp   Ein Grundgedanke zieht sich durch alle Strategien für die Leistungssteigerung: Am schnellsten geht es, wenn gar nichts getan werden muss.

ASP.NET bietet viele Features, die für den Entwickler erheblichen Komfort bedeuten. Diese Features sind zwar für den Entwickler bequem, fordern aber dafür Ressourcen sowohl auf dem Server als auch bei der Übertragungsbandbreite bis hin zum Browser. Wer solche Features gezielt abschaltet, verliert unter Umständen nur wenig bis gar keinen Komfort, erhöht aber die Performance.

Kontrolle der Statusverwaltung

gp  E Deaktivieren Sie den Sitzungsstatus, wenn Sie ihn nicht benötigen. Das erreichen Sie seitenweise mit der Direktive <%@ Page EnableSessionState="false" %> oder gleich für die gesamte Anwendung mit einem Eintrag in der web.config, etwa <sessionstate mode="off" />.
gp  Die prozessinterne Sitzungsverwaltung bietet die höchste Performance. Für die Verwendung der prozessexternen Sitzungsverwaltung sollten Sie gute Gründe haben.
gp  E Webserversteuerelemente speichern automatisch ihren Status im Viewstate. Oft ist das nicht nötig. Deaktivieren Sie diese Möglichkeit durch EnableViewState="false". Dieses Attribut können Sie bei der Deklaration der Webserversteuerelemente oder in der Page-Direktive angeben.

Effizient mit Datenbanken arbeiten

gp  Die Ergebnisse von Datenbank-Queries sollten möglichst im Cache gespeichert werden.
gp  Nutzen Sie bei der Arbeit mit dem SQL Server gespeicherte Prozeduren.
gp  Die SQL...-Klassen sind effizienter als die OleDB...-Klassen.
gp  Wenn es nur um das Lesen von Daten geht, sollten Sie die schlanke SqlDataReader-Klasse einsetzen.

Seiten und Steuerelemente überlegt einsetzen

gp  Minimieren Sie die Zahl der benötigten Postbacks. Überprüfen Sie AutoPostBack="true"-Einträge daraufhin, ob sie wirklich nötig sind.
gp  Hart codierte HTML-Elemente können schneller verarbeitet werden als Serversteuerelemente. Überprüfen Sie, ob sich Serversteuerelemente ersetzen lassen.
gp  Deaktivieren Sie den Debugmodus.
gp  Die Option Strict-Compilerdirektive nutzt die effizientere frühe Bindung.

.NET-Komponenten überlegt einsetzen

gp  Response.Write und StringBuilder-Objekte sind optimal für Zeichenverkettungen geeignet.
gp  Try-Catch-Konstrukte sollten nur ausnahmsweise verwendet werden, weil sie viele Ressourcen binden. Eigene Tests, etwa mit If, sind effizienter.
gp  Viel genutzte herkömmliche COM-Komponenten sollten in verwalteten Code übertragen werden.
  

Einstieg in VB.NET

VB.NET

Einstieg in C#

Visual C#

VB.NET und Datenbanken

Einstieg in XML




Copyright © Galileo Press GmbH 2003
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press GmbH, Gartenstraße 24, 53229 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de