Galileo Computing < openbook >
Galileo Computing - Programming the Net
Galileo Computing - Programming the Net


Einstieg in ASP.NET von Matthias Lohrer
Einstieg in ASP.NET
gp Kapitel Die Page-Klasse
  gp 5.1 Der Lebenszyklus einer aspx-Seite
    gp 5.1.1 Lebenszyklus beim ersten Aufruf
    gp 5.1.2 Lebenszyklus bei einem Postback
    gp 5.1.3 In Page_Load die Validierung ausführen
  gp 5.2 Die Code-Behind-Technologie
    gp 5.2.1 Die aspx-Seite mit der Code-Behind-Datei verknüpfen
    gp 5.2.2 Die Code-Behind-Datei erstellen
  gp 5.3 Die Page-Direktive
  gp 5.4 Die Controls-Auflistung


Galileo Computing

5.4 Die Controls-Auflistung  toptop

Die Page-Klasse stammt von der Klasse System.Web.UI.Control ab. Ein solches Control-Objekt kann andere Control-Objekte in einem ControlCollection-Objekt enthalten. Dieses ControlCollection-Objekt ist über die Controls-Eigenschaft zugänglich. Genauso verhält es sich auch mit der Page-Klasse. Über die Eigenschaft Page.Controls haben Sie Zugriff auf die Control-Objekte, die diese Seite enthält.


Tipp   Sie können diese Controls-Hierarchie leicht sichtbar machen, indem Sie eine aspx-Seite mit der Page-Direktive trace="true" aufrufen. Durch diese Option fügt ASP.NET im Browser an den Schluss der Seite etliche Informationen hinzu, die die Analyse der Seite ermöglichen und die Suche eventueller Fehler erleichtern. Der Abschnitt Steuerelementstruktur führt auch diesen Controls-Baum auf. Abbildung 5.4 zeigt die Darstellung von name02.aspx mit eingeschalteter trace-Option.

Die Spalte Typ nennt jeweils die Klasse, von der das einzelne Control-Objekt abstammt. Diese und weitere Klassen werden Sie in den folgenden Kapiteln über HTML-Serversteuerelemente und Webserversteuerelemente näher kennen lernen.

Abbildung
Hier klicken, um das Bild zu Vergrößern

Abbildung 5.4 Mit trace="true" in der Page-Direktive machen Sie unter anderem die Steuerelementstruktur der Seite sichtbar.

  

Einstieg in VB.NET

VB.NET

Einstieg in C#

Visual C#

VB.NET und Datenbanken

Einstieg in XML




Copyright © Galileo Press GmbH 2003
Für Ihren privaten Gebrauch dürfen Sie die Online-Version natürlich ausdrucken. Ansonsten unterliegt das <openbook> denselben Bestimmungen, wie die gebundene Ausgabe: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.


[Galileo Computing]

Galileo Press GmbH, Gartenstraße 24, 53229 Bonn, Tel.: 0228.42150.0, Fax 0228.42150.77, info@galileo-press.de